Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"die Bibel ist das am besten überlieferte antike Buch der Welt"
#46
(07-06-2014, 23:34)Sinai schrieb: Es muß aber auch gesagt werden dürfen, daß dies sicher nicht in betrügerischer Absicht in die letzten Zeilen des 5. Buch Mose geschrieben wurde

von "betrügerischer Absicht" könnte ja auch überhaupt nur jemand schreiben, der naiv genug ist, einen historischen moses als autor der thora anzunehmen
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#47
War länger nicht mehr hier gewesen, bin ja quasi direkt angesprochen vom Threadstarter, also muss ich mal erklären, wie das gemeint war:

Die Aussage "die Bibel ist das am besten überlieferte Antike Buch der Welt" stützt sich darauf, dass bei den handschriftlich angefertigten Kopien vor Erfindung des Buchdrucks extrem penibel gearbeitet wurde, sodass über Jahrhunderte nur einige wenige Buchstaben (die inhaltlich nichts gravierend verändern) abweichen können. 
1947 wurden in einer Höhle bei Qumran am Toten Meer Schriftrollen des Propheten Jesaja gefunden, die um 200 v.chr. geschrieben wurden. Bis auf einige einzelne Buchstaben von zigtausend stimmten die Texte mit den Kopien über ein. In über 1000Jahren und zigtausend angefertigten Kopien sind also nur wenige Buchstaben abweichend vom Original.
Das widerspricht der Lehre des Islam, wonach die Bibel verfälscht worden ist und deshalb der Koran als "Ergänzung und Korrektur" herabgesandt wurde. So war das gemeint.
Zitieren
#48
(07-06-2014, 22:48)Sinai schrieb:
(07-06-2014, 13:52)Ahmadi schrieb: Und Universalgelehrter  sagst du oder Sinai nicht das der Heilige Quran geändert wurde weil sie erst ca.11 bis 20 Jahren nach dem Propheten Muhammad(s) niedergeschrieben wurde?

Ich habe das nicht geschrieben

Ich auch nicht^^ , 

Ich habe aber mal geschrieben, dass der Koran zensiert ist (da ja Aussprüche Mohameds teilweise als unauthentisch verworfen wurden und keinen Einzug im Koran erhalten haben). Aber der Koran wird als absolut perfekt angepriesen von den Muslimen. Und da habe ich lediglich gefragt, wie kann etwas perfekt sein, was nicht einmal vollständig ist ? Bzw man nicht sagen kann, ob es überhaupt vollständig ist oder nicht.

Wenn ich 23 Jahre lang täglich irgendwelche Sprüche von mir gebe und diese dann Jahrzehnte später aus der Erinnerung meiner Gefährten heraus aufgeschrieben werden und einfach der Länge nach sortiert werden, dann ist man doch Lichtjahre davon entfernt von einem perfekten Buch zu sprechen.
Zitieren
#49
Selbst im Koran räumt sich Mohammed sein, das er etwas vergessen hat
oder missversvertanden wurde.
"Ubai ibn Ka’b, ein Jude der Moslem wurde und mit Mohammed oft Gemeinschaft pflegte, war mit dem Islam gut bekannt. Eines Tages hatte Mohammed ein Problem mit dem Gebet, denn er hatte einen Vers vergessen. Als er mit dem Rezitieren fertig war fragte er nach Ubai:

M: “Ist Ubai in der Moschee?”
U: “Hier bin ich Gesandter Allahs.”
M: “Warum hast du dich dann nicht gemeldet?”
U: “Ich dachte der Vers wurde aufgehoben (entfernt).”
M: “Nein er wurde nicht aufgehoben, ich vergaß ihn.” [52]

Wer außerdem entschied, dass die göttlichen Offenbarungen aufgehoben werden? Nicht nur Verse, sogar komplette Suren. Al-Haccac berichtet:

“Eine Sure, so lang wie Tawba (Sure 9), wurde bald nach dessen Offenbarung aufgehoben”. [53]"
*http://islamanalyse.wordpress.com/offenbarung/

AUsserdem steht im Koran, das Allah noch nicht alles offenbarte, da es zu schrecklich für die Menschen wäre.
Inzwischen sind wir ja weiter, könnte nochwas kommen.
Mohammed war ja nur der letzte Prophet, nicht der Allerletzte.
Zitieren
#50
(19-12-2014, 16:13)Harpya schrieb: Selbst im Koran räumt sich Mohammed sein, das er etwas vergessen hat
oder missversvertanden wurde.
"Ubai ibn Ka’b, ein Jude der Moslem wurde und mit Mohammed oft Gemeinschaft pflegte, war mit dem Islam gut bekannt. Eines Tages hatte Mohammed ein Problem mit dem Gebet, denn er hatte einen Vers vergessen. Als er mit dem Rezitieren fertig war fragte er nach Ubai:

M: “Ist Ubai in der Moschee?”
U: “Hier bin ich Gesandter Allahs.”
M: “Warum hast du dich dann nicht gemeldet?”
U: “Ich dachte der Vers wurde aufgehoben (entfernt).”
M: “Nein er wurde nicht aufgehoben, ich vergaß ihn.” [52]

Wer außerdem entschied, dass die göttlichen Offenbarungen aufgehoben werden? Nicht nur Verse, sogar komplette Suren. Al-Haccac berichtet:

“Eine Sure, so lang wie Tawba (Sure 9), wurde bald nach dessen Offenbarung aufgehoben”. [53]"
*http://islamanalyse.wordpress.com/offenbarung/

AUsserdem steht im Koran, das Allah noch nicht alles offenbarte, da es zu schrecklich für die Menschen wäre.
Inzwischen sind wir ja weiter, könnte nochwas kommen.
Mohammed war ja nur der letzte Prophet, nicht der Allerletzte.


Salam,

Diese Vers im Quran ist mir nicht bekannt bitte um genau Angabe ^^

Die Lehre der Aufhebung ist eine Falsche Lehre innerhalb des Islam von der Breiten Masse angenommen meine Jaamat(Gemeinschaft) lehnt diese Lehre ab. 


Der Quran wurde schon zu Lebzeiten des Propheten(s) Niedergeschrieben und das der heutige Wissenschaft hat bis heute eben Nicht bewiesen das der Quran nicht authentisch ist . 
 
“Is not Allah sufficient for His servant?”(Quran 39 ; 37)
Zitieren
#51
(20-12-2014, 15:53)Ahmadi schrieb: Salam,

Diese Vers im Quran ist mir nicht bekannt bitte um genau Angabe ^^

Die Lehre der Aufhebung ist eine Falsche Lehre innerhalb des Islam von der Breiten Masse angenommen meine Jaamat(Gemeinschaft) lehnt diese Lehre ab. 

Der Quran wurde schon zu Lebzeiten des Propheten(s) Niedergeschrieben und das der heutige Wissenschaft hat bis heute eben Nicht bewiesen das der Quran nicht authentisch ist . 
 
Der Vers wurde ja auch vergessen.
Berichtet in :
Abdul Rahman al Tha’alibi, “al Jawahir al Hisan fi tafsir al Qur’an”, 2 Vols., Algiers, 1905, Band 1, S. 95 / Burton S. 65-66
Bukhari, Riqaq 10; Zuhd 27; al-Tirmidi, al-Darimi Riqaq 62; und Ahmad Bin Hanbal, 111, 122, 176; IV. 368; V. 117; VI. 55; True Guidance S. 62-63

Schon klar das manche die Aufhebung nicht mögen.
Nach wie vor gilt dann:
" „Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“
– 16:67"

Hoch die Tassen.

Hat je einer bewiesen, das der Koran authentisch ist ?
Wie denn, hat Gabriel das mal überprüft das was da alles von ihm verkündet wurde korrekt aufgeschrieben wurde.
Nichts bekannt.
Welcher eigentlich gab doch mehrere.
Utman kannte Mohammed überhaupt nicht.
"Dabei mussten mindestens zwei Männer bei jedem Vers bezeugen, dass sie diesen direkt aus dem Munde des Propheten Mohammed gehört hatten. Lediglich sechs Verse sind nur von einem Zeugen auf diese Weise bezeugt worden, nämlich von Zaid ibn Thabit, dem ehemaligen Diener des Propheten Mohammed. Andere Versionen des Koran, also die ersten Koran-Kodizes, die auch z. T. in anderen Dialekten und nicht dem quraischitischen Dialekt – dem Dialekt des Propheten Mohammed, der später zum Hocharabisch werden sollte – abgefasst waren, wurden eingesammelt und verbrannt. Dadurch machte er sich vor allem bei denen Feinde, die den Koran auswendig konnten (siehe: Hafiz)." wiki

War da nicht was mit der Ziege die den halben Koran , u.a. den Steinigungsvers, aufgefressen hat, weil Aische zu blöd war aufzupassen ?

Du lehnst da die Aufhebungsverse ab, ich ein paar mehr, da sind wir dicht zusammen.
Die Offenbarung ist mir schon suspekt, da steht ein Engel in einer stockdunklen Höhle und soll gesagt haben "Lies".
Blöder gehts ja nicht.
Wodrin eigentlich lesen, ist das Werk erhalten ?
Müsste der erste Koran sein.
Zitieren
#52
Bitte beim Thema bleiben!
Das Thema ist hier die Überlieferungsgeschichte biblischer Texte.
MfG B.
Zitieren
#53
OT-Beiträge von Universalgelehrter und Harpya entfernt!

Nochmals:

Hier geht es um die Frage, ob man die Bibel als das "bestüberlieferte Buch" bezeichnen kann.

Wenn ihr über den Stellenwert, den die Bibel im Islam einnimmt, diskutieren wollt, macht ein Thema dazu auf!
MfG B.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  "Wer ohne Sünde ist...", warum kam das so spät in die Bibel Harpya 19 11181 01-01-2016, 17:31
Letzter Beitrag: indymaya
  satan in der bibel petronius 56 44690 22-04-2015, 12:42
Letzter Beitrag: Harpya
  wie wird der teufel in der bibel dargestellt anonymus1185 39 28858 05-11-2009, 15:13
Letzter Beitrag: petronius

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste