Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Benötigt man ein Gotteshaus im Sinne eines Tempels, Gemäuers?
(06-05-2021, 09:16)Geobacter schrieb: eine größere Anhängerschaft

Die Zeugen Jehovas wollen das weltweite Paradies !
Wenn laut dem Schlachtplan der Apokalypse ein Drittel der Menschheit abgeschlachtet ist (Offenbarung 9,18 nachlesen!), dann wird es einerseits keine Überbevölkerung mehr geben, andererseits sind dann wohl alle Gegner restlos eliminiert. Dadurch herrscht dann zweifellos weltweiter Frieden!

Dann ist alles ein Reich - Gottes Kaiserreich
Und da alle Konkurrenten niedergemacht sind, braucht es auch keine Panzer, Kanonen, Raketen, U-Boote, Atombomben, Bombenflugzeuge, Kriegsschiffe

Maschinenpistolen zum Niedermachen von gelegentlich aufflackernder Opposition reichen da völlig


--


Im Wachtturm lehnen die Zeugen Jehovas das Militär und die Militärwaffen ab, befürworten aber Polizei und Polizeiwaffen
(06-05-2021, 10:22)Sinai schrieb:
(06-05-2021, 10:04)Urmilsch schrieb: suche eine Möglichkeit alle Menschen unter einen Hut zu bekommen

Sehr interessantes Projekt, so eine Weltdiktatur
Hast Du praktisch durchführbare Pläne dazu?

Wenn die ganze Welt ein Gulag ist, spart man sich zigtausende Kilometer Stacheldraht und zigmillionen Tonnen Tretminen

Ist durch Entlastung der Stahl- und Kohleindustrie (Stichwort Hochöfen) sehr umweltfreundlich Heart

Selten so einen Müll gelesen  Icon_rolleyes. Es geht darum allen eine Grund zu liefern andersartig mit ihren Mitmenschen und der Natur umzugehen, egal ob sie sich Chinesen, Griechen oder sonst wie nennen und zwar freiwillig, weil sie im Gegenüber entweder den lebendigen Gott sehen, dessen Wille Joh 15, 12 ist oder weil sie sich selbst im Gegenüber sehen, weil die Schriften beschreiben, dass eine Trennung illusorisch ist. Zumindest die Gläubigen auf einen Nenner zu bringen wäre schon eine Stellschraube an der man drehen könnte, denn das ist zahlenmäßig keine unerhebliche Gruppe. 

Wie auch immer Sinai, ich denke es hat wirklich wenig Sinn, wenn aus so einem Klumpen Materie so ein Rotz wie "Wenn die ganze Welt ein Gulag ist, spart man sich zigtausende Kilometer Stacheldraht und zigmillionen Tonnen Tretminen" rauskommt.
(06-05-2021, 10:04)Urmilsch schrieb: Weil ich so wahnhaft Selbst- und Ich- Bezogen bin, widme ich meine kostbare Lebenszeit der Allgemeinheit und suche eine Möglichkeit alle Menschen unter einen Hut zu bekommen..

Und so weiter und so fort..
....nur bringt es halt nichts, "die Eier" durch stundenlanges Kochen weicher zu kriegen....
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
(06-05-2021, 10:57)Geobacter schrieb: ....nur bringt es halt nichts, "die Eier" durch stundenlanges Kochen weicher zu kriegen....

Bei Stalin gab es die Methode, daß Neumitglieder in der Kolchose erst "hartzukochen" sind Icon_smile

Das wolltest du doch sicher sagen
(06-05-2021, 11:35)Sinai schrieb:
(06-05-2021, 10:57)Geobacter schrieb: ....nur bringt es halt nichts, "die Eier" durch stundenlanges Kochen weicher zu kriegen....

Bei Stalin gab es die Methode, daß Neumitglieder in der Kolchose erst "hartzukochen" sind Icon_smile

Das wolltest du doch sicher sagen

Passt ja gut zum Thema... Joseph Stalin wurde ja selbst auch in einer Klosterschule mit Gottes Worten hart gekocht..
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
(06-05-2021, 10:37)Urmilsch schrieb: Zumindest die Gläubigen auf einen Nenner zu bringen wäre schon eine Stellschraube an der man drehen könnte

Das wäre zweifellos ein guter Anfang.

Juden und Moslems essen kein Schweinefleisch.
Hindus essen kein Rindfleisch.
Nenner: Kein Fleisch von Schwein und Rind

Moslems trinken keinen Alkohol
Nenner: Kein Alkohol

Zeugen Jehovas trinken gerne Wein in Maßen, rauchen aber nicht
Nenner: Kein Rauchen

Gemeinsamer "Nenner" somit: kein Fleisch von Schwein und Rind, kein Alkohol, kein Rauchen

Mach mal so ein Clubdorf auf, niederpreisig als Lockangebot
Man ißt dort köstlichen gegrillten Fisch wie die Jünger nach dem reichlichen Fischfang im See Genezareth, leckeres Passahlamm wie die Juden, Hühnerkebab wie die Türken

Und alle vertragen sich! Icon_smile Icon_razz Heart Eusa_clap Eusa_clap Eusa_clap Eusa_dance
(06-05-2021, 12:07)Geobacter schrieb: Joseph Stalin wurde ja selbst auch in einer Klosterschule mit Gottes Worten hart gekocht..

Gott sei Dank! Im Jahre 1941 als der Große Vaterländische Krieg ausbrach, hatte der weise Führer Rußlands die Idee, daß ein im Spanischen Bürgerkrieg bewährter Doppeldecker Polikarpow entlang der ganzen Front über den Köpfen der russischen Soldaten flog, an dem unten statt einer Bombe eine lebensgroße Holzfigur der Heiligen Jungfrau Maria hing
Dies motivierte seine Soldaten zur Verteidigung der Heimat  Heart  Eusa_clap  Eusa_clap  Eusa_clap  Eusa_clap  Eusa_clap  Eusa_angel Angel  Pop
Nun ja.. trotz-ki alldem, haben diese unsäglichen russischen Atheisten noch wenigsten die allermeisten christlichen Gotteshäuser stehen lassen, wenn deren Dächer genug glänzten. Sicher nicht zur Freude unseres Urmilsch.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Da hier anscheinend nur noch gespammt wird, hat sich das Thema jetzt?
(06-05-2021, 12:09)Sinai schrieb: Gemeinsamer "Nenner" somit: kein Fleisch von Schwein und Rind, kein Alkohol, kein Rauchen


Mach mal so ein Clubdorf auf, niederpreisig als Lockangebot
Man ißt dort köstlichen gegrillten Fisch wie die Jünger nach dem reichlichen Fischfang im See Genezareth, leckeres Passahlamm wie die Juden, Hühnerkebab wie die Türken

Und alle vertragen sich!  Icon_smile  Icon_razz  Heart  Eusa_clap  Eusa_clap  Eusa_clap  Eusa_dance

Du missverstehst mich, denn der gemeinsame Nenner läge in Joh 15, 12. In diesem Rahmen kann ein jeder machen was er nur möchte, denn er ist dann um mal die Worte Christi zu benutzen vollkommen frei. 

Falls du mal einen Muslimen triffst, dann sag ihm mal einen schönen Gruß von mir, dass er essen darf was er nur will, so lange er gut zu seinen Mitmenschen ist und an Christus glaubt, weil in seinem Koran, genauer in Sure 5 vers 93 folgendes steht: 

Zitat:Sure 5 Nr. 93: Denen, die glauben und gute Werke tun, soll nicht als Sünde angerechnet werden, was sie essen, wenn sie nur Gott fürchten und glauben und gute Werke tun, (und) abermals fürchten und glauben, dann nochmals fürchten und Gutes tun. Und Allah liebt jene, die Gutes tun. (Stimmt, das hat er uns mehrfach gesagt) 

Scheint so schwer zu sein gut zu anderen Menschen zu sein, dass sie lieber auf das Essen von Schweinefleisch verzichten, jedoch ein Schaf futtern. Das beide male ein Lebewesen dafür den Löffel abgeben muss und es viel sinnvoller wäre keines dieser Beiden LEBEWESEN zu futtern, darüber macht sich der Muslim keine Gedanken. 

Wo liegt der Fokus nochmal? Was sagte Christus, Gottes Wort und der Gesandte der Muslime Sure 4:171 nochmal in Joh 15, 12?

Zitat:Sure 28 Nr. 84: Wer Gutes vollbringt, soll Besseres als das erhalten; wer jedoch eine böse Tat vollbringt – jene, die böse Werke tun, sollen nur nach dem belohnt werden, was sie getan.
(06-05-2021, 13:46)Urmilsch schrieb: Scheint so schwer zu sein gut zu anderen Menschen zu sein, dass sie lieber auf das Essen von Schweinefleisch verzichten, jedoch ein Schaf futtern.


Einem hungrigen Schaf Futter zu geben, ist ein Zeichen der Barmherzigkeit

Im You Tube gibt es Videos, die die Tierliebe der Moslems dokumentieren
(06-05-2021, 13:15)Geobacter schrieb: Nun ja.. trotz-ki alldem, haben diese unsäglichen russischen Atheisten noch wenigsten die allermeisten christlichen Gotteshäuser stehen lassen, wenn deren Dächer genug glänzten. Sicher nicht zur Freude unseres Urmilsch.

Am liebsten haben sie sich im Kreml eingenistet. Ein mittelalterlicher Sakralbau !
(07-05-2021, 01:28)Sinai schrieb:
(06-05-2021, 13:15)Geobacter schrieb: Nun ja.. trotz-ki alldem, haben diese unsäglichen russischen Atheisten noch wenigsten die allermeisten christlichen Gotteshäuser stehen lassen, wenn deren Dächer genug glänzten. Sicher nicht zur Freude unseres Urmilsch.

Am liebsten haben sie sich im Kreml eingenistet. Ein mittelalterlicher Sakralbau !

Weis ich doch, dass du dir nichts sehnlicher als die Wieder-Auferstehung mittelalterlicher Feudalherrschaftsreiche wünschst. Mit eigenen Leibeigenen die du dir mit der Autorität der Bibel und anderen Schriften zu Untergebenen deiner Launen und deiner Impulsivität machen könntest.

Wir Atheisten würden uns das aber sicher nicht mehr gefallen lassen.. und  auch dich in Arbeitstempel nach Sibirien verschicken....
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
(07-05-2021, 19:56)Geobacter schrieb: Wir Atheisten würden uns das aber sicher nicht mehr gefallen lassen.. und  auch dich in Arbeitstempel nach Sibirien verschicken....

Das Thema heißt "Benötigt man ein Gotteshaus im Sinne eines Tempels, Gemäuers?"

Nun benötigen Atheisten kein Gotteshaus Icon_smile
und Christen benötigen keine diesbezüglichen Empfehlungen von Atheisten Icon_smile
(07-05-2021, 23:23)Sinai schrieb:
(07-05-2021, 19:56)Geobacter schrieb: Wir Atheisten würden uns das aber sicher nicht mehr gefallen lassen.. und  auch dich in Arbeitstempel nach Sibirien verschicken....

Das Thema heißt "Benötigt man ein Gotteshaus im Sinne eines Tempels, Gemäuers?"

Nun benötigen Atheisten kein Gotteshaus Icon_smile
und Christen benötigen keine diesbezüglichen Empfehlungen von Atheisten Icon_smile

Auch wir Atheisten haben unsere eigene Art von Gott.. (Einen Herrscher über unsere Gefühle/Emotionen)
Und selbstverständlich braucht auch der ein Dach über dem Kopf.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gedanken eines Kindes Pichou 15 8852 03-02-2006, 22:07
Letzter Beitrag: Guest

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste