Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wäre Jesus einer der vier apokalyptischen Reiter ?
#31
(16-05-2020, 14:42)konform schrieb: Die Offenbarung sieht eindeutig Europa als kommende Weltmacht Nr. 1.


(17-05-2020, 12:16)Ulan schrieb:
(17-05-2020, 11:20)konform schrieb: Die politischen Ereignisse, die vor der Zeitenwende stattfinden werden, sind deutlich vorhergesagt. Über die Notwendigkeit des in Offenbarung 17,12 angekündigten  Staatenbündnis ist fast täglich in den Medien zu lesen.

Sicherlich steht das manchmal in der Zeitung, die Bewegung geht aber in die andere Richtung. Es sieht ganz danach aus, als haetten wir das Zeitfenster, in dem eine europaeische Einigung stattfinden koennte, verpasst. Schade eigentlich. Sieht so aus, als wuerde Europa seinen derzeitigen Weg in die Bedeutungslosigkeit fortsetzen.


Die Zentrifugalkräfte nehmen zu
Großbritannien, Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Österreich
Und das Zentrum Europas ist kein Mitglied der Union

Wenn Du,'konform', behauptest daß Europa die "kommende Weltmacht Nr. 1" sei, ist das unrealistisch.
'Ulan' dürfte mit seinem verpassten Zeitfenster wohl recht haben

In den ersten 20 Jahren nach der Wende von 1989 war Brüssel ein attraktiver Magnet für die östlichen Länder Europas. Alles schaute nach Brüssel

Aber der Zenith dürfte längst überschritten sein
Zitieren
#32
Die Offenbarung ist in Zeichen geschrieben. Jeses Symbol bedeutet etwas und oft bekommt man die bedeutung heraus, wenn man parallelstelln aus anderen Texten hinzuzieht. Das Schwert auss einem Mund. Er ist das Wort Gottes. Gott ordnet die die Vernichtung der menschlichen Regierungen an. Jesus ist der Reiter auf dem weissen Pferd und ist der Urteilsvollstrecker.

MfG Rixbib
Zitieren
#33
(17-05-2020, 12:36)Sinai schrieb: - - -
Die Zentrifugalkräfte nehmen zu
Großbritannien, Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Österreich
Und das Zentrum Europas ist kein Mitglied der Union

Wenn Du,'konform', behauptest daß Europa die "kommende Weltmacht Nr. 1" sei, ist das unrealistisch.
'Ulan' dürfte mit seinem verpassten Zeitfenster wohl recht haben

In den ersten 20 Jahren nach der Wende von 1989 war Brüssel ein attraktiver Magnet für die östlichen Länder Europas. Alles schaute nach Brüssel

Aber der Zenith dürfte längst überschritten sein

Die Geschichte von Daniels 4. Reich (Daniel 2,40-43) bzw. dessen Nachfolger ist in Kapitel 17 der Offenbarung gut verständlich wiedergegeben. Voraussetzung ist, dass man nicht an der zeitgeschichtlichen Deutung festhält. 

Europa zeigt derzeit unübersehbar Zerfallserscheinungen. Wie aber das Territorium gegen mögliche militärische Bedrohungen schützen?  Für einen einzelnen Staat aussichtslos.  Frau Doktor Merkel traut wie bekannt den Russen nicht. Doch von den Amerikanern im Ernstfall dem zum Schutz West-Europas nötigen Einsatz zu erwarten, ist nicht realistisch. Denn offenbar sind diese auch nicht in der Lage oder willens den Nahen Osten und Nordafrika zu stabilisieren.

Eigentlich ist dies einer Reihe von Politikern bewusst, auch deutschen. Doch Frau Doktor Merkel bzw. ihre Klientel  fürchten die Folgen einer weitgehenden Verselbständigung Europas.  Das von Deutschen in den USA angelegte Kapital geht in die Billionen. Sollten die transatlantischen Beziehungen sich verschlechtern, droht der Verlust zumindest von Teilen dieser Anlagen. Dies ist in wesentlicher Grund, warum Frau Doktor Merkel von Präsident Macrons Rede an der Sorbonne nicht begeistert ist.

Die Unruhe durch die von der Corona-Pandemie ausgelösten Finanzprobleme wird in den kommenden Monaten größer werden. Da die von dem vormaligen Oberhaupt der Katholiken, Benedikt XVI., vorgeschlagene Weltautorität illusorisch ist, kann sich Europa nur durch weitgehende Verselbständigung auf wirtschaftlichen und militärischen Gebiet absichern. Der Boden für das Bündnis ist also vorbereitet, fehlt “nur” noch der Kopf.

Doch selbst die an sich zur Einigung drängenden Verhältnisse sind offenbar sind nicht ausreichend für weitgehenden Verzicht nationaler Souveränität zugunsten einer übergeordneten Institution. Wer letztendlich für die dafür nötige Überzeugung der Politiker sorgt, sagt die Schrift.

Schon im Danielbuch ist über Versuche zu lesen, das zerfallene vierte Reich wieder zu einen. Wie bekannt versuchten dies während des Mittelalter, der frühen Neuzeit und danach einige Herrscher - und das oft unter Einsatz  militärischer Mittel. Die Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft bzw. der Europäischen Union waren/ sind solche Versuche - nichtmilitärische selbstverständlich.  Die völlige Integration dieser Staaten nicht zuletzt auf militärischem Gebiet ist bisher nicht gelungen. Woher wussten Daniel und Johannes von dieser Entwicklung?
Zitieren
#34
(17-05-2020, 15:31)Rixbib schrieb: Die Offenbarung ist in Zeichen geschrieben. Jeses Symbol bedeutet etwas und oft bekommt man die bedeutung heraus, wenn man parallelstelln aus anderen Texten hinzuzieht. Das Schwert auss einem Mund. Er ist das Wort Gottes. Gott ordnet die die Vernichtung der menschlichen Regierungen an. Jesus ist der Reiter auf dem weissen Pferd und ist der Urteilsvollstrecker.

Mord und Totschlag. Gottes Allmacht müsste doch eigentlich auch andere Wege kennen? Wie wäre es damit, dass Gott solche Regierungen erst gar nicht unterstützt. Trump seine Haupt-Wählerschaft ist ja als sehr bibelgläubig bekannt. Lesen wir mal Kriminallgeschichte des Cristentums. die sich ja durch alle Epochen auf Gottes Wille stützt.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#35
Beitrag # 29
(17-05-2020, 11:20)konform schrieb: Was sind die Auslöser solcher Krisen?  Nun, die Gläubiger wollen ihr Geld zurück, die Schuldner können nicht zahlen. Gefährlich wird es, wenn Staaten sich als Gläubiger oder Schuldner wähnen. Schlimmes verhindern könnte eine Weltautorität, wie sie das vormalige Oberhaupt der Katholiken, Benedikt XVI. in seiner Enzyklika “CARITAS IN VERITATE”  vorgeschlagen hat.


Noch nie gehört. Was schwebt dem Papst vor ?

Ich fand im Google zum Stichwort: Benedikt XVI. Weltautorität
einen Artikel der Hannoversche Allgemeine Zeitung

Keine Ahnung, ob das ein guter Artikel zu diesem Thema ist, ich gebe diesen Zufallsfund hier wider:
Sozialenzyklika - Papst Benedikt fordert Weltautorität – HAZ
haz.de › Nachrichten › Politik › Deutschland / Welt
07.07.2009

"Diese Autorität müsse „von allen anerkannt sein, über wirksame Macht verfügen, um für jeden Sicherheit, Wahrung der Gerechtigkeit und Achtung der Rechte zu gewährleisten“, schreibt Benedikt."

Wenn ich das schon lese . . . diese Autorität müsse von allen anerkannt sein . . . dann kostet mich ein solches Gerede nicht einmal ein müdes Lächeln.

Von allen 8 Milliarden Menschen, von allen 206 Staaten bzw Territorien,* von allen tausenden Religionen (allein in Indien gibt es hunderte), von allen atheistischen Weltanschauungen ?

* "Diese Liste umfasst 193 Staaten, die Mitglieder der Vereinten Nationen (UNO) sind. Hinzu kommen als Nicht-UN-Mitglieder die Vatikanstadt sowie zwölf Staaten, Nationen, Länder oder Territorien, bei denen die Staatseigenschaft umstritten ist" Liste der Staaten der Erde - Wikipedia

Bis da eine Autorität von allen anerkannt ist, ist die Welt schon drei Mal untergegangen

Ich stelle mir die endlosen, sinnlosen Diskussionen vor . . . Bla Bla von Morgens bis spät Nachts

Ich stelle mir vor, wie da tausende Delegierte versuchen werden, ihr Eigeninteresse als objektive Wahrheit darzustellen

Der Papst als Moderator in dieser großen Halle. Es müßte eine sehr große Halle oder besser noch ein Fuballstadion sein . . . der amerikanische Präsident (ein Protestant) würde für seine per Fernsehkameras zusehenden Landsleute eine Show abziehen und den Papst gar nicht als Moderator akzeptieren, würde ihn öffentlich demütigen
Das Mitglied des englischen Königsfamilie würde ebenfalls zeigen, daß der Papst nicht ernst genommen wird
Von den tausenden anderen gar nicht zu reden . . .

Schad ums Geld - Schad um die vergeudeten Monate und dann Jahre
Zitieren
#36
(17-05-2020, 18:33)konform schrieb: Die Geschichte von Daniels 4. Reich (Daniel 2,40-43) bzw. dessen Nachfolger ist in Kapitel 17 der Offenbarung gut verständlich wiedergegeben. Voraussetzung ist, dass man nicht an der zeitgeschichtlichen Deutung festhält. 


Ich halte an überhaupt keiner Deutung fest und bin für alles offen.
Nur plausibel und widerspruchsfrei sollte eine Deutung sein
Zitieren
#37
(17-05-2020, 18:33)konform schrieb: Schon im Danielbuch ist über Versuche zu lesen, das zerfallene vierte Reich wieder zu einen.


Diese Behauptung ist mir zu diffus und Du bist eingeladen, dies zu konkretisieren, zu begründen und auszuschmücken
Zitieren
#38
Interessant auch die Sicht der angloamerimanischen Welt, die nicht katholisch ist, sondern Protestants

Four Horsemen of the Apocalypse - Wikipedia

"The Four Horsemen are figures in Christian faith, appearing in the New Testament's final book, Revelation, an apocalypse written by John of Patmos, as well as in the Old Testament's prophetic Book of Zechariah, and in the Book of Ezekiel, where they are named as punishments from God.

Revelation 6 tells of a book/scroll in God's right hand that is sealed with seven seals. The Lamb of God/Lion of Judah opens the first four of the seven seals, which summons four beings that ride out on white, red, black, and pale horses. To Zechariah, they are described as "the ones whom the Lord has sent to patrol the earth" causing it to rest quietly. Ezekiel lists them as "sword, famine, wild beasts, and plague."

In John's revelation, the first horseman is on a white horse, carrying a bow, and given a crown, riding forward as a figure of Conquest, perhaps invoking Pestilence, Christ, or the Antichrist."

Der letzte Satz "perhaps invoking Pestilence, Christ, or the Antichrist" zeigt, dass die Sache gar nicht so klar ist
Zitieren
#39
Auch hier gilt: Nicht auf eigene Beiträge antworten!
Ekkard
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  JESUS der Sohn GOTTES? daVinnci 135 10580 09-06-2020, 20:40
Letzter Beitrag: Wanderer
  Jesus ben Ananias - der 'Jesus' der Apokalypse ? Sinai 59 3782 05-06-2020, 20:17
Letzter Beitrag: Davut
  Wenn Jesus heute wiederkäme,... daVinnci 42 4333 11-07-2019, 23:32
Letzter Beitrag: Geobacter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste