Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Absolutheitsanspruch von Religionen
#91
@geobacter: Wo steht da innerhalb des Zitats in dem Wikipedia-Artikel etwas von Nationalsozialisten, wie es Deine Setzung der Anfuehrungszeichen suggeriert? Im Artikel ueber Kriya-Yoga ist davon nichts zu sehen, und die Versionsgeschichte legt das auch nicht nahe, soweit ich das sehe.

Ansonsten muss man nicht bei allem die Nazi-Karte ziehen. Es geht hier gewiss nicht um die Gleichschaltung der Massen, wie bei den Nationalsozialisten, sondern um so etwas wie das Einswerden mit irgendeinem Weltbewusstsein, wobei der Zugang personalisiert ist (deshalb halte ich Kriya-Yoga uebrigens, gegen die selbstgemachten Beteuerungen, doch fuer grundsaetzlich religioes).

Was indischen Religionen und Philosophien fehlt, ist der soziale Gedanke ueber die Pflichterfuellung des Einzelnen gegenueber seiner Rolle in der Gesellschaft hinaus. Die Empathie fuer andere ist nur rudimentaer angelegt. Man soll anderen nichts Boeses tun, soweit, so gut.
Zitieren
#92
(20-03-2020, 22:52)edi schrieb: das ist tatsächlich so. der benediktinerpater und psychater Richard sipe  (sipe Report)  hat festgestellt ,dass 30% der katholischen priester homosexuell sind und 5% buben als Sexualpartner bevorzugen.
Woher hat er das, der Pater? Macht die Kurie Rundumfragen:"Bist Du paedophil, Bruder?" Ein knappes Drittel Homosexuelle?

Selbst wenn das heute gesellschaftsfähig ist: Nein, das habe ich noch nie gehört. 

Mit freundlichen Gruessen
Zitieren
#93
(26-03-2020, 19:45)Ulan schrieb: @geobacter: Wo steht da innerhalb des Zitats in dem Wikipedia-Artikel etwas von Nationalsozialisten, wie es Deine Setzung der Anfuehrungszeichen suggeriert? Im Artikel ueber Kriya-Yoga ist davon nichts zu sehen, und die Versionsgeschichte legt das auch nicht nahe, soweit ich das sehe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kriya_Yoga
Zitat: Notwendigkeit eines Meisters (Führer?)
>Durch die direkte Arbeit mit der allen Prozessen zugrundeliegenden Lebensenergie nehmen die Vertreter des Kriya-Yoga in Anspruch, dass er der schnellste Weg zur Gottesverwirklichung sei. (*https://www.sueddeutsche.de/panorama/indien-terror-im-namen-der-kuh-1.3566845)

>Die Möglichkeit zu schnellen Resultaten wird im Kriya-Yoga eng verbunden mit einem direkten Kontakt zu einem Meister und einer persönlichen Initiation und Unterweisung durch ihn. (Sapere Aude - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! Kant! Und wer da etwas anderes verlangt, ist ein Meister der Schwarmdummheit, für die halt nun mal der Nationalsozialismus ein beeindruckendes Anschauungsbild ist)

>An den Schüler würden dabei erhebliche Anforderungen gestellt. Als größte Hindernisse für die Ausübung dieses Yoga werden Unbeständigkeit und Mangel an geistiger Disziplin genannt. (Sind das nicht etwa auch die selben Worte des Propagandaministers Göbbels? Oder gibt es gar wissenschaftliche Beweise, dass man einen Meister oder Führer braucht, um seine eigenen Gedanken zu disziplinieren?)


>Jaggi Vasudev bezeichnet die Anforderungen als so hoch, dass sie heute kaum von modernen Menschen ohne langanhaltende Vorbereitungen erfüllt werden könnten, und sieht den gewohnten Komfort und das Verlangen danach als großes Hindernis. (Da wäre "Homeschooling" schon mal ganz sicher eine geeignete Vorbereitung. Und wer will schon gerne auf den Komfort einfachster Weltbilder verzichten, wenn diese bei entsprechend disziplinierter und ausdauernder Ignoranz doch wirklich jeden Selbstzufrieden glücklich machen)

>Aufgrund der Gefahr einer falschen Anwendung der Techniken und eines Missbrauchs persönlicher Fortschritte, wird Kriya-Yoga ausschließlich mündlich im Rahmen einer „Einweihung“ durch autorisierte Personen weitergegeben. (Mit der ganzen Dummheit die sich so mehr oder weniger hinter jedem menschlichen Narzissmus verbirgt, lässt sich als Meister und Führer freilich "sehr komfortabel" leben).

> Einzuweihende verpflichten sich vorweg dazu, auf eigenmächtige Weitergabe der Technik zu verzichten.
(Da wäre ich jetzt wirklich nicht einfach auch nur von ganz selber drauf gekommen.. Icon_cheesygrin)
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#94
@geobacter: Dein fettgedruckter Kommentar endete mit Anfuehrungsstrichen, war also als Teil des Wikipedia-Artikels gekennzeichnet, was nicht stimmte. Das war, was ich bemaengelte. Bitte Zitate sauber von den Kommentaren trennen (wie im letzten Beitrag)!
Zitieren
#95
(28-03-2020, 12:07)Geobacter schrieb: >Die Möglichkeit zu schnellen Resultaten wird im Kriya-Yoga eng verbunden mit einem direkten Kontakt zu einem Meister und einer persönlichen Initiation und Unterweisung durch ihn. (Sapere Aude - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! Kant! Und wer da etwas anderes verlangt, ist ein Meister der Schwarmdummheit, für die halt nun mal der Nationalsozialismus ein beeindruckendes Anschauungsbild ist)

Ist gut, du hast ja recht.
Zitieren
#96
(28-03-2020, 15:20)eddyman schrieb: Ist gut, du hast ja recht.

Ok.. dann fahre ich jetzt beruhigt in den Urlaub auf den "Dahams" und nächste Woche, wenn es wieder wärmer wird, erobere ich auch Balkonien.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Pluralismus der Religionen oder neue Religion? Haevelin 12 6816 10-03-2020, 23:25
Letzter Beitrag: Ulan
  viele Geistliche aller Religionen hier? Hase 19 11201 26-11-2016, 13:51
Letzter Beitrag: Bion
  Eine Brücke zwischen den Religionen ? nescio 4 3312 28-03-2016, 12:03
Letzter Beitrag: nescio

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste