Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Charakteristikum der Wahrheit
#76
(30-10-2017, 10:15)Adamea schrieb:
(29-10-2017, 19:40)Geobacter schrieb: Um  jemanden verstehen zu können - der sich ständig missverstanden fühlt, muss man (selbst) die Hintergründe dafür herausfinden.

Du/Ihr müsst die Hintergründe meiner Gefühle nicht erst lange herausfinden, weil ich ja ständig sage dass ihr mich missversteht, das ist die reine Wahrheit, so wie sie buchstäblich da steht.
Also im wahrsten sinne des Wortes steht die Wahrheit bereits da: "Ihr missversteht mich." = die reine Wahrheit!
Hier in diesem Thread, Adama, geht es um das Charakteristikum der Wahrheit und es wurden viele Vorschläge eingebracht, die dir alle nicht so passen. Deine Gefühle sind aber deine ganz persönliche Wahrheit und wie du mit diesen Gefühlen deine Um- und Mitwelt interpretierst ist nicht so ganz das Thema.
Wenn man von Wahrheit redet, dann muss es für andere wenigstens nachvollziehbar sein, was man damit meint.
Es gibt die geschichtliche Wahrheit, es gibt die juristische Wahrheit und es gibt die persönliche Wahrheit.  Darüber hinaus von noch anderen Wahrheiten zu reden bringt nichts, weil das immer auf Behauptungen hinaus läuft, die vom Standpunkt anderer aus gesehen möglicherweise mit Wahrheit gar nichts zu tun haben... Für dich ist diese Welt streng dualistisch und polar.. von meinem Standpunkt aus gesehen ist sie das nicht.
Ich kann dir zigtausende Beispiele aufzählen, auf denen sich meine Überzeugung stützt und es würde trotzdem nichts nützen, dich von der Überzeugung abzubringen, dass die Welt dualistisch und polar ist. Selbst wenn ich mir dabei alle Mühe gäbe, ausschließlich absolut anschaulich, sachlich und reflektiert vorzugehen.
Warum ist das so und welche Wahrheit verbirgt sich dahinter?
Die Antwort steht hier:
Zitat:Adamea schreibt: Ich liebe die Wahrheit! Wahrheit ist für mich das was ich  SEHEN und ERLEBEN kann!

Ich mag es nicht, ja ich hasse es sogar, wenn Information unterschlagen wird.
Wahrheit ist für DICH, was dein ICH sehen und erleben kann. Das heißt: dass alles was andere erleben und sehen können, für DICH (dein ICH) nicht mehr bedeutet als: "Ihr versteht mich überhaupt nicht"...,

Die Wahrheit hier ist also "schlicht und einfach".. Du bist eine extrem selbstbezogene Persönlichkeit, die am Standpunkt anderer gar nicht mal interessiert ist.  Und das ist dann auch andersherum der einzig wahre Grund, warum du dich ständig "falsch verstanden meinst". Wer dich nicht so versteht, wie DU - ( und dein Dein Selbstwertideal) - es gern hättest, der versteht dich einfach nicht.  Ob das jetzt Gut oder Böse ist? (Für mich ist es wie fast immer "sowohl als auch", denn einerseits bin ich um eine Erfahrung reicher und das ist gut ...andererseits.. nun ja..

So SEHE und ERLEBE ich das. Und ich bin diesbezüglich recht gut ausgebildet. Damit du jetzt nicht meinst, ich würde dir Informationen unterschlagen wollen.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" der ihn dafür zu einem Auserwählten machte.
Zitieren
#77
(30-10-2017, 10:15)Adamea schrieb: Du/Ihr müsst die Hintergründe meiner Gefühle nicht erst lange herausfinden, weil ich ja ständig sage dass ihr mich missversteht, das ist die reine Wahrheit, so wie sie buchstäblich da steht.
Also im wahrsten sinne des Wortes steht die Wahrheit bereits da: "Ihr missversteht mich." = die reine Wahrheit!

Wer meint dass er da noch lange nach meinen Hintergründen suchen muß, hält sich nur lange im Irrtum auf!

Nun, daran sieht man ja, wie subjektiv "Wahrheit" ist. Da ich jetzt nicht erkennen kann, dass auch nur eine einzige Person Deine Ansicht teilt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gross, dass Deine "Wahrheit" in Wahrheit ( Icon_wink ) ein "Irrtum" ist. Zumindest ist das der Schluss, zu dem ich hier zwangslaeufig kommen muss.
Zitieren
#78
(30-10-2017, 11:58)Geobacter schrieb: Hier in diesem Thread, Adama, geht es um das Charakteristikum der Wahrheit und es wurden viele Vorschläge eingebracht, die dir alle nicht so passen.

Das ist eine Unterstellung. Ich habe diese lediglich ergänzt.
Wahrheit wird viel und häufig diskudiert, das Thema kann man nicht in 6 Sätzen einsperren und auch nicht mit einseitiger Sichtweise betrachten!
--------------------
Meine Gefühle und Gedanken liefern nur die besten Beispiele und Anhaltspunkte die ich für eine Erklärung habe!
----------------------
Ja, es gibt Wahrheits-Bereiche usw... ...

(30-10-2017, 11:58)Geobacter schrieb: Wahrheit ist für DICH, was dein ICH sehen und erleben kann. Das heißt: dass alles was andere erleben und sehen können, für DICH (dein ICH) nicht mehr bedeutet als: "Ihr versteht mich überhaupt nicht"...,

Nein das ist nicht wahr!
Eure Meinungen und Erklärungen, also eure Wahrheit, habe ich immer gewollt und verlangt!

Hätte ich vorher gewusst dass du meine Worte nun für diesen anderen Gedankengang verwendest und auch noch zu "Last" legen willst (so wie du das ja nun tust), hätte ich mich ausführlicher geäußert um dir dieser mutwilligen Unterstellung und Ausslegung im Vorfeld den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Das was mein Ich sehen und erleben kann ist nur die MIR am nächsten liegende Wahrheit, weil ich nun mal mit dieser Wahrheit LEBE. Das ist bei jedem Menschen so. Jeder ist sich selbst der Nähste!
Es gibt, wie gesagt, VIEL Wahrheiten und jede dieser Wahrheiten steht zu mir in direkten Kontakt ODER in mehr und weniger weiter Entfernung!
Gerade weil es viele Wahrheiten gibt, kann ich nicht bei jeder Sein. Warum soll ich mich um Wahrheiten kümmern mit denen ich nie etwas zu tun haben werde? Wahrheiten die unerreichbar für mich sind, mit denen ich nie in Kontakt kommen werde, zählen für mein Leben doch nicht. Ich kann mir da nur immerwieder welche herauspicken.
Die ErlebnisChance, die Perspektive dass etwas für mich eine Rolle spielen wird, muß für mich REALISTISCH sein, und in ungefährer Sichtweite für mich sein um mich mit dieser fremden Wahrheit näher zu beschäftigen. Das ist regelrecht ein "RechenFaktor" meiner Aufmerksamkeit und Interessenvergabe. Denn sinnloses Tun liegt mir nicht im Sinn. Mag sein dass ein anderer mein Tun für sinnlos hält, aber das ist schon eine Wahrheit eines anderen Menschen!

Wenn IHR mir eure Wahrheit also nicht gescheit vermitteln könnt oder wenn ICH eure Erklärungen und Ausführungen nun mal in meinem Hirn nicht verarbeiten kann, dann ist mir eure Wahrheit leider nicht zugänglich.
Ich kann auch nur mit meinem eigenem Erfahrungshorizont arbeiten und darin befindet sich nun mal ein anderes Wissen als in eurem.

Ihr versteht mich nicht weil ihr ANDERES denkt als ich, oder eben ich ANDERES Denke als ihr.
Euer Denken ist nur das gewöhnliche, banale, allgemeingültige Denken das überall zu finden ist.
Ich verstehe euch auch dann nicht, wenn ein Fachwissen erfordertlich ist. Das ist aber m.E. nicht ungewöhlich, sondern logisch.
Irgendwann werde ich mich schon endgültig verabschieden. Es ist ja auch meine Zeit.

(30-10-2017, 11:58)Geobacter schrieb: Du bist eine extrem selbstbezogene Persönlichkeit, die am Standpunkt anderer gar nicht mal interessiert ist. 

Der Standpunkt anderer interessiert mich immer! Allerdings kann ich dieses Interesse nicht ewig aufrecht erhalten!
Nenne mich ruhig "selbstbezogen" wenn du willst, ich verstehe diesen Begriff für jeden Menschen sehr zutreffend.
Alle Menschen sind auf sich selbst bezogen wenn sie durch ihr leben gehen. Es existiert kein Mensch ohne sich selbst!
Wie schon öfter gesagt, jeder Mensch ist für sich selbst eine eigenständige und SELBSTständige WahrnehmungsStation.
Klaro sind alle Wahrnehmungen auf das individuelle, eigene, persönliche Sein bezogen, weil wir ALLE nur mit unserem eigenem - Sein, Selbst, Ich, Ego -  die AußenWelt mit unserer InnenWelt abgleichen können.

(30-10-2017, 11:58)Geobacter schrieb: Und das ist dann auch andersherum der einzig wahre Grund, warum du dich ständig "falsch verstanden meinst". Wer dich nicht so versteht, wie DU - ( und dein Dein Selbstwertideal) - es gern hättest, der versteht dich einfach nicht.  Ob das jetzt Gut oder Böse ist? (Für mich ist es wie fast immer "sowohl als auch", denn einerseits bin ich um eine Erfahrung reicher und das ist gut ...andererseits.. nun ja..

Ohne Selbstbezogenheit würde jeder Menschen sofort von anderen untergebuttert werden.
Ihr sollt mich nicht verstehen WIE ich mich verstehe, sonderen dass WAS ich verstanden habe. Aber das wird hier glaube ich doch nix.


(30-10-2017, 11:58)Geobacter schrieb: Und ich bin diesbezüglich recht gut ausgebildet.

Na ja, wenn du meinst dass deine AUSbildung der absolute Horizont ist bei dem kein Bildungsweg ausgelassen wurde... ...
...Selbstbezogenheit... ...kleiner Narzissenblumentopf?
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#79
(30-10-2017, 14:57)Ulan schrieb: Nun, daran sieht man ja, wie subjektiv "Wahrheit" ist.

Ja, es gibt die subjektive Wahrheit die bei jedem Einzelnen stattfindet. Es gibt auch die objektive Wahrheit die bei allen Dingen ist.
Und es gibt täglich überall Wahrheiten mit denen man konfrontiert werden kann.

(30-10-2017, 14:57)Ulan schrieb: Da ich jetzt nicht erkennen kann, dass auch nur eine einzige Person Deine Ansicht teilt, ....

Ich erkenne da auch keinen!

(30-10-2017, 14:57)Ulan schrieb: ....ist die Wahrscheinlichkeit sehr gross, dass Deine "Wahrheit" in Wahrheit ( Icon_wink ) ein "Irrtum" ist.

Oben haste noch gesagt dass Wahrheit subjektiv ist, und jetzt meinst du das das Subjektive sofort Wahrheit erhält nur weil mehrere Personen/Subjekte die gleiche Meinung haben?
Irre!!!
Wenn die Wahrscheinlichkeit von menschlichen Subjekten abhängig ist, dann gute Nacht Erde! ...oder Herzlichen Glückwunsch?

(30-10-2017, 14:57)Ulan schrieb: Zumindest ist das der Schluss, zu dem ich hier zwangslaeufig kommen muss.

Ja, das ist der Herdentrieb!

In einer Herdentriebs-Erkenntnis siehst du also die größere Wahrscheinlichkeit der Wahrheit. Ja, das ist wohl der Grund warum es die Bibel zum Bestseller geschaft hat.
Tja, das kann sein. Kann.
Es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein. Es gibt viele Wahrheiten die erst später zur Realität wurden. Die Allgemingültigkeit ist eine WahrheitsKraft die es einer neue Wahrheiten oder Entdeckung erschwert ans Licht zu kommen. Die alte Herdenmeinung "die Erde ist eine Scheibe....
Nun, dir wird das Restrisiko ja bekannt sein.

Wahrheit kann man verlieren ... darum wird sie ja so oft gesucht... ...
Wer bereit ist die Wahrheit zu verlieren, könnte eine neue finden.... ....
Eine verlorene Wahrheit, kehrt irgendwan zurück... irgendwann ... irgendwo... ... Zeit UND Ort ist relativ... ...

Es ist relativ egal welches Subjekt die Wahrheit hat, hauptsache es ist wirklich eine Wahrheit.
Wenn Tausend weiße Schafe die Wahrheit haben, ja dann... wird das eine schwarze Schaf halt alleine mit seiner Wahrheit sein.

 "Schluss"... ja...
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#80
Herdentrieb ist hier kein Argument. Du hast es hier mit Individuen zu tun, die jeder, ganz individuell, beim Lesen Deiner Texte zu relativ aehnlichen Schluessen gekommen sind. Ein Herdentrieb wuerde sich darin aeussern, dass jemand die Meinung eines anderen ohne eigenes Nachdenken uebernimmt; das sehe ich hier nirgendwo. Du benutzt hier also wieder mal falsche Aequivalente, um Dich davor zu schuetzen, Selbstreflexion betreiben zu muessen. Wenn man an die Psychologie des Menschen denkt, sind uebrigens gerade Maengel in der Selbstreflexion ein durchgaengiger Aspekt. Das scheint mir hier der wahrscheinlichere Mechanismus zu sein. Aber wir reden jetzt schon wieder ueber Dich, und das ist ein sehr unschoener Aspekt Deiner langen Posts, die so voll von halbgaren Bildern sind, dass man gar nicht weiss, wo man anfangen soll, die zu entruempeln.

Was den Wahrheitsbegriff angeht, habe ich ihn hier uebrigens durchaus in unterschiedlichem Sinne verwendet; das macht ihn ja so wunderbar schwammig. Im Prinzip ging's mir auch darum, den Begriff "vorzufuehren".
Zitieren
#81
(30-10-2017, 15:53)Adamea schrieb:
(30-10-2017, 11:58)Geobacter schrieb: Und ich bin diesbezüglich recht gut ausgebildet.

Na ja, wenn du meinst dass deine AUSbildung der absolute Horizont ist bei dem kein Bildungsweg ausgelassen wurde... ...
...Selbstbezogenheit... ...kleiner Narzissenblumentopf?

Lach...Ja Adamea, es gibt tatsächlich wissenschaftliche Belege, die belegen, dass "gläubige" Idealisten die bedeutend "besseren" Melkkühe der Konsumindustrie sind. Gerade eben deswegen, weil das Selbstwertideal des Menschen schon von Natur her überaus narzisstische, wie ebenso opportunistische Tendenzen aufweist. (Die Wahrheit ist auch hier so schlicht wie einfach)

Oder andersherum: Wer sich selbst gerne was vormacht, der kauft viel häufiger nutzlosen und mitunter sogar schädlichen Unsinn. Die Esoterikindustrie machte damit 2011 allein in Deutschland einen Umsatz von über 35 Milliarden Euros ....
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" der ihn dafür zu einem Auserwählten machte.
Zitieren
#82
@Ulan (s. o.)
Richtig, der Begriff "Wahrheit" ist direkt irreführend, weil er suggeriert, die Eigenschaft eines Zusammenhangs zu sein. Es gibt hingegen nur wahre und nicht wahre Aussagen - und sonst nichts. Es wäre sehr hilfreich, sich der vielen Begriffe zu bedienen, die das beschreiben, was man fälschlich auch als "Wahrheit" bezeichnet: Wunschvorstellung, Prinzip, Vereinbarung, Konsens, Vorschrift, Anspruch, Anweisung, Mythos, Regel, Postulat, Maxime, Forderung, gutes Gefühl, moralischer Anspruch, Ideal, beliebter Spruch, Weisheit, Vermutung, Hypothese, Leitsatz, (Grund-) Satz (These), Sentenz, geflügeltes Wort, Aphorismus, ...
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#83
Bitte auch den Begriff "Vereinfachung" mit einbeziehen..

Ich will mich da jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es Leuten, bei welchen sich immer Alles ganz besonders um "die Wahrheit" dreht, gar nicht wirklich um die Eigenschaft von Zusammenhängen geht, sondern um einen möglichst einfachen Bezug der eigenen Empfindungen zur Realität/Wirklichkeit.

Wahr und Falsch  können auch öftermal gleichzeitig den selben Bezug haben (sowohl als auch). Bei Menschen die es lieber " möglichst einfach" wollen - meist sind sie gar nicht mal selbst daran Schuld Icon_wink - führen Versuche einen gemeinsamen Konsens zu finden, fast immer in eine Endlosschleife zwischen Konflikt und Frustration..

Meiner Meinung nach, ist es besser die ganze Sache mit Humor zu nehmen...Die sogenannten "Energievampire"  leben gerade davon, dass wir sie immer viel zu ernst nehmen.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" der ihn dafür zu einem Auserwählten machte.
Zitieren
#84
Zustimmung! Vereinfachungen machen Tatsachenbehauptungen und vor allem die Wabbel-Wahrheiten präzis und durchschaubar. Aber es wäre doch furchtbar, wenn alle Begriffe klar wären! Icon_lol
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#85
(30-10-2017, 19:18)Ulan schrieb: Herdentrieb ist hier kein Argument. Du hast es hier mit Individuen zu tun, die jeder, ganz individuell, beim Lesen Deiner Texte zu relativ aehnlichen Schluessen gekommen sind. Ein Herdentrieb wuerde sich darin aeussern, dass jemand die Meinung eines anderen ohne eigenes Nachdenken uebernimmt;

Ach ja, stimmt, dann passt der Begriff nicht. Hast recht!
Sorry!

Ich meinte dann wohl eher sowas wie eine "Prägung". Eine Meinung kann ja auch nur mit einer Denkweise entstehen. Eine Denkweise (oder Art?) wird erlernt oder geprägt, na ja zumindest ist eine Denkweise zuerst da. Ohne könnte man sich ja keine Meinung denken. Bevor man eine Meinung verändern kann, muß man ja auch sein Denken verändern können. Dazu braucht es ja die guten Argumente.
Also kann eine Denkweise oder Denkart ebenso verändert werden wie eine Meinung, und diese Veränderung ist im Grund noch vorher da als die Meinungsveränderung überhaupt da sein kann.
Die Denkweise/Art ist sowas wie eine geistige "Handschrift" oder persönliches Merkmal. Komiker z.B. müssen um die Ecke Denken können.

Wenn nun die Denkweise der Menschheit in der Mehrzahl das gleiche Denken hat, dann sind Menschen in der geringen Zahl oder gar nur einer immer unterliegend! Sie zählen automatisch zu den Spinnern weil sie anders Denken.
Ich meine hier ein anderes Denken, ich meine hier nicht ETWAS anderes Denken! Da ist ein Unterschied!
(Sorry, aber ich weiß wirklich nicht wie ich das besser erklären kann. Ich verstehe nicht dass das andere nicht verstehen können, von daher weiß ich auch keine bessere Erklärungsmethode.)

Einer der anderes Denkt könnte also zwar Recht haben, aber andere Menschen würden das nicht erkennen können, weil sie ja eine andere "Denksprache" haben.
Das ist kein Herdentrieb, du hast Recht. Das ist die Herde selbst. So wie sie nun mal ist.

(30-10-2017, 19:18)Ulan schrieb: Wenn man an die Psychologie des Menschen denkt, sind uebrigens gerade Maengel in der Selbstreflexion ein durchgaengiger Aspekt.

Ich weiß und ich bin mir sicher das auch schon gesagt zu haben. (Kann aber auch in 1 anderen Forum gewesen sein.)

Gerade WEIL das so ist, IST es ja wichtig dass ein ANDERER MITdenkt!!!!!!!
Wir Menschen können uns nicht selber prüfen!
(Schrödingers Katze!!!).... unser Messergebnis wäre nur ein Ergebnis nach UNSEREM Denken und Willen!!!!
JA! ICH WEISS!!!!
Sorry, aber ich weiß echt nicht mehr wie ich euch das alles erklären kann, wenn ihr dafür keinen Kopf habt.
Ich suche mir heute ein anderes Forum, und bedanke mich sehr für eure Zeit.

Liebe Grüße
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#86
(30-10-2017, 20:36)Geobacter schrieb: Oder andersherum: Wer sich selbst gerne was vormacht, der kauft viel häufiger nutzlosen und mitunter sogar schädlichen Unsinn. Die Esoterikindustrie machte damit 2011 allein in Deutschland einen Umsatz von über 35 Milliarden Euros ....

Ich weiß was du meinst, und du hast auf der einen Seite recht.
Der Grund WARUM sie das Zeug kaufen ist nicht nur weil sie sich selber was vormachen (weil eben KEIN ANDERER da ist mit dem sie darüber reden können), sondern weil sie WEGEN DEM "sich selber was vormachen" eben nach einem anderen GLEICHgeSINNten suchen, oder nach Antworten auf Fragen die sie bezüglich Gott oder zu spirituellen Fragen haben.
Gerade weil ihnen nix anderes übrig bleibt als sich ständig selber etwas vorzumachen, landen sie in der Esoterik. Diese Menschen haben in der Gesellschaft und in der Religion keinen anderen Platz!
Die Religonen haben versagt, der Staat handelt nicht gerecht, da braucht es nun mal DAS Glauben an eine höheren Macht.
Esoterik IST das ERGEBNIS des Versagens der Religionen und des Staates.

Viele Menschen BRAUCHEN Gott, oder ein anderes "Sich-Gott-Denken", also wieder ein "sich vormachen". Aber in der Gruppe, in der Gemeinschaft IST das immer etwas anderes als alleine! DASS ist es eben!
Es bildet sich mit der Esoterik sozusagen eine eigene "Herde, der verlorenen Schafe"!!!!
Das kann überall geschehen WO 1 LÜCKE IST !!!
Die Natur, die Evolution kann alle Lücken füllen, sie springt in jede Lücke (Nanziehung) oder sie füllt sie der Reihe nach!
Das Gesetz der Anziehung.... Gleiches zieht Gleiches an. Logisch das die Esoteriker ihresgleichen anzieht und bei den Esoterikern ist Gott eine Energie. Das ist nun mal sehr verlockend!
Wenn dem Menschen etwas weggenommen wird, oder madig gemacht wird, oder er selber nichtmehr zufrieden ist, DANN SUCHT er wo anderes WEITER! Aber gewiss ist, dass er das WILL was er WILL !!! WEIL er es für sich und SEIN LEBEN braucht!
Logisch lkebt JEDER Mensch in seinem Körper, er sein Denken (Geist) und sein Verlangen (Seele). Niemand kann den Menschen aufhalten der 100% weiß WAS er will!!!
Aus dieser Kraft besteht jeder Erfolg. Wissen was genau das Ziel ist. Die menschliche Orientierung!
Vollkommene Ziellosigkeit oder eben auch das FEHLEN eines Ortes (z.B. Glaube) führt dazu das Willige leichte Beute sind!
Menschen sind sozusagen "freie Energie".
Jeder Mensch ist eine Energie-Station. Oder ein Generator sozusagen.
Jedenfalls, als Vergleich... man darf keinen Menschen einfach so auf die Straße setzen, oder alleine stehen lassen. Das passiert aber, wenn man zu sehr gegen Religion arbeitet OHNE Ersatz anzubieten.
Der Wille IST eine Energie!
Ein Mensch der spiritualität WILL, will sie nun mal! Diese Möglichkeit kann man nicht genetisch verändern oder aus den Genen herausschneiden!!!!
Kein Atheist kann gegen diese Möglichkeit des Verlangens, diesen menschlichen und natürlichen Willen, die Welt atheistisch regulieren! Niemals!
Darum braucht es ein Glaubenskonstrukt BEVOR die Menschen zur Vernunft kommen!!!!
Gerade weil die Religion soviel Müll erzählt brauchen bewusste und mitdenkende Menschen einen ORT.
JEDES Sein ist automatisch immer auch an einem ORT. = 2 + 1 Fähigkeit/Kraft/Energie = 3
GOTT ist die einfachste mathematische Formel die die Welt HAT und wird deshalb nicht erkannt!

Religon kann in Wirklichkeit, also in der Wahrheit der Funktion, keine realistische Privatangelegenheit werden.
WEIL der Mensch sich nun mal gerne gruppiert werden immer religöse oder esoterische Gruppen existieren, und diese greifen logisch in das öffentliche Geschehen ein. Logisch!
Jede Privatierierung die von vielen genutzt wird ist doch nur eine begriffliche Befriedigung und trifft die Wahrheit der Situation nicht, weil alles was der Mensch gemeinsam nutzt nicht in diesem Begriff enthalten ist!
Die Begriffsstutzigkeit der Menschheit führt leider zu vielen Streitereien. Je höher der Rang, das Amt usw. desteo kunstvoller die "Wortakrobatik".
Im echten Leben greif ALLES inneinander! Wir stehen immer mit anderen Menschen in Kontakt, Privat ist doch dass was am wenigsten vorhanden ist.

Es ist egal von welcher Seite aus das Übel oder das Beste kommt. BEIDES kann von überallher kommen!

Im Grunde könnte man auch sagen, dass es keine Dualität gibt, doch das ist m.E. nicht trefflich.
Dualität existiert, sie muß nur VERSTANDEN werden, weil sie eine Funktion ist!

Vormachen: KEIN Menschliches Wesen kann alleine was machen. Und oft machen die größten "Affen" was vor und viele "Affen" machen es nach. Das wird wohl nicht nur an den Spiegelneuronen liegen. Mir ist aufgefallen, dass in einer echten Diskusion auch Wörter und Begriffe vom Gegen-über verwendet werden. Also nicht nur viele Körperbewegungen spiegeln sich sonderen auch jedes Wort kann gespiegelt werden. Und das ist schon wieder ein doppeltbedeutender Satz.... aber das verstehet ihr ja nicht. ...also ...machts GUT.
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#87
(30-10-2017, 21:17)Ekkard schrieb: Richtig, der Begriff "Wahrheit" ist direkt irreführend, weil er suggeriert, die Eigenschaft eines Zusammenhangs zu sein.
Hä?
Die Eigenschaft von Etwas ist doch auch die Wahrheit von diesem Etwas.
Form + Eigenschaft = Wahrheit. Da alles im Alles ist, ist da auch noch eine Örtlichkeit, also = 3
Die Wahrheit ist 1 3faltiges Sein.

Warum kann ein Begriff überhaupt etwas suggerieren?
Das kann er doch nur weil der Mensch den Begriff so gedacht hat, als er ihn erfunden hat und weil diese Interpretation möglich ist.
Alles was möglich ist, ist auch eine Wahrheit. Wir wissen nur nicht was alles möglich ist. Ach ja und der Zufall mischt die Karten auch mit.

Ein Zusammenhang ist nun mal ein Zusammenhang und als Zusammenhang ist der Zusammenhang wahrlich ein Zusammenhang.
Die Wahrheit ist das was es IST.
Die Eigenschaft eines Zusammenhangs ist dass DURCH das Zusammenhängen alles zusammenhängt.
Da tatsächlich ALLES zusammenhängt, ist das eine Wahrheit.
Und da tatsächlich alles mit allem zusammenhängt, hängt auch jede Wahrheit mit allem zusammen. Das führt dazu dass es nur 1 Wahrheit gibt.
Jaaaaa ich weiß der Satz gefällt EUREM HIRN nicht. Darum schaltet euer Hirn die Vernunft sofort ab, euer Hirn sendet an die Vernunft ein sofortiges Denkverbot, wenn ihm etwas gegen seine gewöhnte Art und Weise geht. Das ist eine Prägung!
Wahrscheinlich die Aufklärerer-Prägung. Das Denken der Aufklärer wollte zur Vernunft führen, dabei sind sie über ihre eigene Vernunft gestolpert und hingefallen.
Wenn etwas als vernunftig festgelegt wird, also regelrecht dogmatisiert wird, WIRKT es auch als Dogma (Festes) und somit wird nichtmehr weiter HINTERFRAGT oder eben nur nach diesem Denken. Das bedeutet dasss man blind wird für alle fehlende Teile, die man ja nicht berücksichtigen konnte, weil man sie nicht bedacht hat.
Die Aufklärer sind m.E. Opfer ihreres eigenem Tuns!

(30-10-2017, 21:17)Ekkard schrieb: Es gibt hingegen nur wahre und nicht wahre Aussagen - und sonst nichts.

Nö, es gibt auch die Werdende!
Das ist logisch weil ALLES in Bewegung ist. Überall IST Veränderung, ständig, immer und ewig.
2 Seinszustände + 1 WERDEN = 3

(30-10-2017, 21:17)Ekkard schrieb: Es wäre sehr hilfreich, sich der vielen Begriffe zu bedienen, die das beschreiben, was man fälschlich auch als "Wahrheit" bezeichnet: Wunschvorstellung, Prinzip, Vereinbarung, Konsens, Vorschrift, Anspruch, Anweisung, Mythos, Regel, Postulat, Maxime, Forderung, gutes Gefühl, moralischer Anspruch, Ideal, beliebter Spruch, Weisheit, Vermutung, Hypothese, Leitsatz, (Grund-) Satz (These), Sentenz, geflügeltes Wort, Aphorismus, ...

Da haste ja alles möglich zusammengemixt, auch das was keine Wahrheit sein kann! Das ist hoffendlich nicht dein Ernst, denn das ist Irrsinn!
Das kann eine Scheinwahrheit sein:
Wunschvorstellung, Vereinbarung, Konsens, Vorschrift, Anspruch, Anweisung, Mythos, Regel (im zweiten Fall, weil eine Regel individuell sein kann), moralischer Anspruch, Ideal, gutes Gefühl, Hypothese, Leitsatz....
Die Wahrheit ist und hat:
Prinzip, Regel (im ersten Fall als Funktionsablaufbestimmendes)....
Wahrheit ist auch:
Ein "Leitstern", Leitfaktor, Urgrund, GrundMuster, Grundton, Grundschwingung, Potenzial, Energie....
Wege und Mittel für die Wahrheitssuche:
Postulat, Maxime, Weisheit, Hypothese, Leitsatz, (Grund-) Satz (These), Leitsatz, Sentenz (wie ich verstehe)....
Mit viel Potenzial zur Irreführung:
Forderung, beliebter Spruch, Vermutung....
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#88
(30-10-2017, 22:09)Geobacter schrieb: Bitte auch den Begriff "Vereinfachung" mit einbeziehen..
...aber ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es Leuten, bei welchen sich immer Alles ganz besonders um "die Wahrheit" dreht, gar nicht wirklich um die Eigenschaft von Zusammenhängen geht, sondern um einen möglichst einfachen Bezug der eigenen Empfindungen zur Realität/Wirklichkeit.

Da kein Mensch immer ALLE Zusammenhänge erkennen kann (=unmöglich) kann der Mensch ja nicht anders!
Wie gesagt ist das eigene Empfinden und die eigene Erlebnsse die Realität/Wirklichkeit eines jeden Menschen.
Niemand, kein Mensch, kann den anderen Leben, wir können uns alle nur ErLeben! DA IST ein Unterschied! Bitte aufmerksam Beachten!
Die Enfachheit IST die Wahrheit!

Ein Gott der alle Menschen erreichen will, muß selbstverständlich auch einfach SEIN.
Gott (mal als Person gedacht) wäre saublöd, wenn es keinen einfachen Weg zu ihm geben würde. Also muß es einen einfachen WEg zu Gott geben, den auch ALLE Menschen gehen können, also AUCH ALLE Menschen die nicht lesen können, also keine Bücher lesen können! Das wahre Wort Gottes hat keine Buchstaben!!!!!

Das gesammte religöse und esoterische Bimbamborium ist nur ein Mittel dass die Menschen halt wollen. Notwendig ist es nicht!

(30-10-2017, 22:09)Geobacter schrieb: Wahr und Falsch  können auch öftermal gleichzeitig den selben Bezug haben (sowohl als auch).

Ja ja ja, das sagte ich ja auch schon so oft.
Darum sollte sich auch jedermal nachdem ANDEREN umdrehen, also das GEGENseitige abGleichen! Da muß man keine Angst haben, sich zu verdrehen.

(30-10-2017, 22:09)Geobacter schrieb: Meiner Meinung nach, ist es besser die ganze Sache mit Humor zu nehmen...Die sogenannten "Energievampire"  leben gerade davon, dass wir sie immer viel zu ernst nehmen.

Ja, Humor funktioniert. Aber nicht jeder Humor kommt auch wirklich beim anderen an.
Da m.E. und m.W. alles eine Doppelfunktion hat, hat auch alles ein DoppelErgebniss.
Es gibt immer einen Energieaustausch zwischen E-Vampir und Energielieferant. Alles hat ein Nebenprodukt.
Wir sind alle Energievampire.
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#89
(30-10-2017, 23:56)Ekkard schrieb: Aber es wäre doch furchtbar, wenn alle Begriffe klar wären! Icon_lol

Es wäre gut wenn Begriffe so klar verwendet werden würden wie sie in Wahrheit sind!
Aber für diese Klarsicht braucht es halt auch ein klares Denken.
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#90
(31-10-2017, 10:06)Adamea schrieb:
(30-10-2017, 22:09)Geobacter schrieb: Meiner Meinung nach, ist es besser die ganze Sache mit Humor zu nehmen...Die sogenannten "Energievampire"  leben gerade davon, dass wir sie immer viel zu ernst nehmen.

Ja, Humor funktioniert. Aber nicht jeder Humor kommt auch wirklich beim anderen an.
Stimmt, Hihi... Humor ist für Energievampiere wie Weihwasser mit Knoblauch..

(31-10-2017, 10:06)Adamea schrieb: Da m.E. und m.W. alles eine Doppelfunktion hat, hat auch alles ein DoppelErgebniss.
Jaja... du weist da mehr als ich.




(31-10-2017, 10:06)Adamea schrieb: Es gibt immer einen Energieaustausch zwischen E-Vampir und Energielieferant. Alles hat ein Nebenprodukt.
Wir sind alle Energievampire.

.. schauen wir mal...
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" der ihn dafür zu einem Auserwählten machte.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gibt es die romantische Liebe in Wahrheit? raimund-fellner 15 4473 29-01-2018, 22:19
Letzter Beitrag: Geobacter
  Wahrheit Ekkard 97 47262 03-09-2017, 15:23
Letzter Beitrag: scilla
  Realität, Mythos und Wahrheit Ekkard 7 6353 25-03-2013, 17:03
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste