Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fatima : eine Veröffentlichung ohne Medienspektakel
#1
Guten Tag,

... es ist die Frage ob ich hier richtig bin. Dennoch passt das Thema irgendwie hier schon rein.
Die Veröffentlichung der Originaltexte der Fatima-Prophezeihungen hatten medial in meiner Wahrnehmung kaum Wellen geschlagen. Das ist für mich dann nachvollziehbar, wenn in der 3. Vorhersage das Attentat auf Papst Johannes II angekündigt wurde. Ein Vorgang der den Vatikan nie ins wanken gebracht hätte.

Allerdings ist mir in diesem Zusammenhang noch nicht klar, weshalb die Veröffentlichung überhaupt erfolgte. Ich nehme an, dass
diese Geste von Benedikt XVI als Glaubhaftmachung zu Fatima zu verstehen ist.

In einem TV-Beitrag wurde jedoch behauptet, dass in der 3. Prophezeihung der schleichende Untergang der RKK
angekündigt wurde. Aus heutigem Stand kann gesagt werden, dass diese Botschaft keine Besonderheit mehr darstellt. Der schleichende Niedergang in Westeuropa ist ja auch deutlich überall zu sehen. Da bedarf es keine übernatürlichen Kräfte.
Zitieren
#2
die Botschaft soll aus dem Jahre 1917 stammen,
also aus der Zeit während des Ersten Weltkrieges

außerdem gab es Sigmund Freud und die Oktoberrevolution

... vielleicht ja noch ein UFO



Zitat:Almeida Garrett war Professor der Naturwissenschaften an der Universität Coimbra.
  • Professor Formigão:
Zitat:„So wie ein Blitz aus heiterem Himmel wurden die Wolken beiseite gerissen und die Sonne erschien am Zenit in all ihrer ganzen Pracht. Sie begann auf ihrer Achse wirbelnd zu rotieren, wie beim großartigsten Feuerrad, das man sich vorstellen könnte, alle Farben des Regenbogens annehmend und mehrfarbige Lichtblitze aussendend, den verblüffendsten Effekt produzierend. Dieses sublime und unvergleichbare Schauspiel, das drei verschiedene Male wiederholt wurde, dauerte ungefähr zehn Minuten. Die ungeheure Menge, überwältigt durch den Beweis von solch einem gewaltigen Wunder, warf sich auf ihre Knie.“
Formigão war ein Professor am Priesterseminar von Santarém und ein Priester.
  • Reverend Joaquim Lourenco:
Zitat:„Ich fühle mich unfähig zum Beschreiben, was ich sah. Ich schaute unverwandt zur Sonne, die blass schien und meinen Augen nicht schmerzte. Aussehend wie ein Schneeball, um sich rotierend, schien sie plötzlich in einem Zickzack herunterzukommen, die Erde bedrohend. Erschrocken rannte ich und versteckte mich unter den Leuten, die weinten und das Ende der Welt in jedem Moment erwarteten.“
Reverend Joaquim Lourenco beschrieb sein Jugenderlebnis in Alburitel, achtzehn Kilometer von Fátima entfernt.
Zitat:„An diesem Tag, dem 13. Oktober 1917, ohne mich an die Vorhersagen der Kinder erinnernd, wurde ich verzaubert durch ein bemerkenswertes Schauspiel am Himmel in einer Art, die ich nie vorher gesehen hatte. Ich sah es von dieser Veranda.“
Afonso Lopes Vieira war ein portugiesischer Poet.



https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenwunder
Zitieren
#3
Zitat:... vielleicht ja noch ein UFO

vielleicht ja auch Feuerwerkskörper
Zitieren
#4
Der angekündigte Niedergang der RKK soll in der 3. Verheißung von Fatima erwähnt sein.
Da diese folgenreiche Botschaft öffentlich zugänglich ist, müsste man diese  sogar im Internet finden können.
Was ist dran, an diesem Pressehinweis : ein Gerücht oder ein ernsthaftes Faktum ?!

Ich persönlich sehe diese Aussage nicht als keine große prophetische Leistung an, denn
wer Augen hat zu sehen kann deutlich erkennen, dass die gesamte katholische Struktur
in Europa im Zerfallsprozess sich befindet.
Zitieren
#5
(02-02-2018, 14:43)Kreutzberg schrieb: Ich persönlich sehe diese Aussage nicht als keine große prophetische Leistung an, denn
wer Augen hat zu sehen kann deutlich erkennen, dass die gesamte katholische Struktur
in Europa im Zerfallsprozess sich befindet.
Das trifft wohl alle "Kirchen" im gleichen Maße. Oder gibt es bei den "Evangelischen" nicht auch immer mehr "Abtrünnige"?

Was du vielleicht nicht weist:

Der Katholizismus ist hier in Italien so etwas wie eine Art Staatsreligion, worauf selbst die Heiden unter den Italienern irgendwie stolz zu sein scheinen. Der Papst ist eine Art 2. Staatspräsident an dem so mehr oder weniger nicht mal die Nachfolger Maos  vorbei kommen, wenn sie einen offiziellen Staatsbesuch in Italien planen. Und dass sich die Menschen in den sogenannten westlichen Ländern immer mehr vom Gottglauben abwenden.. was vor allem auf die Jüngeren Generationen zutrifft, hat ganz sicher nichts mit einer Prophezeiung in Fatima zu tun, sondern damit, dass die Kirchen ihre weltlichen Machteinfluss längst verloren haben.

Und noch mehr damit, dass die ländlichere Gegenden über all auf der Welt, schwer unter der Abwanderungen junger Menschen zu leiden haben.. also genau dort, wo noch vor nicht all zu langer Zeit, Sonntags jeder in die Kirche ging.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#6
(02-02-2018, 14:43)Kreutzberg schrieb: Der angekündigte Niedergang der RKK soll in der 3. Verheißung von Fatima erwähnt sein.
Da diese folgenreiche Botschaft öffentlich zugänglich ist, müsste man diese  sogar im Internet finden können.
Was ist dran, an diesem Pressehinweis : ein Gerücht oder ein ernsthaftes Faktum ?!

Ich persönlich sehe diese Aussage nicht als keine große prophetische Leistung an, denn
wer Augen hat zu sehen kann deutlich erkennen, dass die gesamte katholische Struktur
in Europa im Zerfallsprozess sich befindet.

Na ja, ein wenig konkreter ist die Aussage schon:
https://de.wikipedia.org/wiki/Drei_Gehei...%C3%A1tima

Lies beim "dritten Geheimnis" nach. Welche Situation da genau beschrieben ist, kann Dir aber niemand sagen. Die "Vorhersage" ist wohl eine Reaktion auf das Zeitalter von Faschismus und "real existierendem" Sozialismus mit den damit verbundenen Aengsten gewesen. Im Mittelmeerraum war der Faschismus ja noch lange am Ruder (jedenfalls noch zu meinen Lebzeiten), und kommunistische Parteien hatten auch sehr lange starken Zulauf.

Bei Italien faellt mir immer auch "Don Camillo und Peppone" ein, das sich mit dem handfesten Kulturkampf beschaeftigt hatte.
Zitieren
#7
Das ist interessant !!!

> so gesehen waren ursprünglich die Weissagungen von FATIMA in dem damaligen Zeitgeist zu verstehen, bei der insbesondere Papst Pius XII seinen Appell an die Katholiken richtete : den Kommunismus als Götzen-Ideologie abzulehnen und seinen
versprechen nicht glauben zu schenken.

Es ist durchaus nicht unrealistisch, dass der Vatikan den Kommunismus in seiner Blütezeit als echte Bedrohung angesehen hat.
Daher war die Neigung groß die 3. Prophezeiung so zu interpretieren und unter Verschluss zu halten. Der Effekt der selbst-erfüllenden Prophezeiung war sicherlich auch 1936 schon bekannt gewesen.

PS * man muss hier wohl auch etwas auf die Sprachnutzung achten *
> wo ist denn der Unterschied zw. Prophezeiung und Verheißung ?

- Im Volksmund werden die 3 Kernaussagen der Geschwister doch eher als Prophezeiung verstanden und nicht als Verheißung !!!

Bitte keine farbigen Texte verwenden! Farben bedeuten bei uns: Achtung, moderativer Hinweis!
Farbige Text wurden von mir kursiv gesetzt./Ekkard
Zitieren
#8
(29-09-2017, 14:36)Kreutzberg schrieb: Guten Tag,

... es ist die Frage ob ich hier richtig bin. Dennoch passt das Thema irgendwie hier schon rein.
Die Veröffentlichung der Originaltexte der Fatima-Prophezeihungen hatten medial in meiner Wahrnehmung kaum Wellen geschlagen. Das ist für mich dann nachvollziehbar, wenn in der 3. Vorhersage das Attentat auf Papst Johannes II angekündigt wurde. Ein Vorgang der den Vatikan nie ins wanken gebracht hätte.

Allerdings ist mir in diesem Zusammenhang noch nicht klar, weshalb die Veröffentlichung überhaupt erfolgte. Ich nehme an, dass
diese Geste von Benedikt XVI als Glaubhaftmachung zu Fatima zu verstehen ist.

In einem TV-Beitrag wurde jedoch behauptet, dass in der 3. Prophezeihung der schleichende Untergang der RKK
angekündigt wurde. Aus heutigem Stand kann gesagt werden, dass diese Botschaft keine Besonderheit mehr darstellt. Der schleichende Niedergang in Westeuropa ist ja auch deutlich überall zu sehen. Da bedarf es keine übernatürlichen Kräfte.

Icon_twisted  Der Niedergang ist nicht mehr schleichend! Icon_twisted
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren
#9
(28-05-2019, 15:38)daVinnci schrieb:
(29-09-2017, 14:36)Kreutzberg schrieb: Guten Tag,

... es ist die Frage ob ich hier richtig bin. Dennoch passt das Thema irgendwie hier schon rein.
Die Veröffentlichung der Originaltexte der Fatima-Prophezeihungen hatten medial in meiner Wahrnehmung kaum Wellen geschlagen. Das ist für mich dann nachvollziehbar, wenn in der 3. Vorhersage das Attentat auf Papst Johannes II angekündigt wurde. Ein Vorgang der den Vatikan nie ins wanken gebracht hätte.

Allerdings ist mir in diesem Zusammenhang noch nicht klar, weshalb die Veröffentlichung überhaupt erfolgte. Ich nehme an, dass
diese Geste von Benedikt XVI als Glaubhaftmachung zu Fatima zu verstehen ist.

In einem TV-Beitrag wurde jedoch behauptet, dass in der 3. Prophezeihung der schleichende Untergang der RKK
angekündigt wurde. Aus heutigem Stand kann gesagt werden, dass diese Botschaft keine Besonderheit mehr darstellt. Der schleichende Niedergang in Westeuropa ist ja auch deutlich überall zu sehen. Da bedarf es keine übernatürlichen Kräfte.

Icon_twisted  Der Niedergang ist nicht mehr schleichend! Icon_twisted


Hallo 'Kreutzberg'
Was soll denn das jetzt? Was sollen wir darauf antworten, wenn Du schreibst daß in irgend einem TV-Beitrag behauptet wurde, daß in der
3. Prophezeihung der schleichende Untergang der RKK angekündigt wurde.

Das ist so wie wenn einer schreibt daß in irgendeinem Buch behauptet wurde . . .

Die 3 Erscheinungen in Fatima waren 1917
Seit Veröffentlichung der ersten beiden Geheimnisse in Portugal 1942 gibt es unzählige Statements
Viele seriöse Kommentare aber auch viel Schmarrn - und wohl sicher auch böswilliges Zeug

Das 3. Geheimnis wurde erst im Jahre 2000 veröffentlicht (Drei Geheimnisse von Fátima - Wikipedia)

1942 tobte der 2. Weltkrieg

Portugal war ein isolierter Staat, da neutral. Die Veröffentlichung gelangte wohl nur über Umwege (wahrscheinlich über Rom) nach Deutschland. Aber auch Rom (Vatikan) war nachrichtenmäßig isoliert - denn Italien befand sich im Weltkrieg - da konnten keine Schiffe mit Büchern im Mittelmeer mit Ziel Italien herumfahren

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die ersten beiden Geheimnisse in den katholischen Gebieten sehr ausführlich diskutiert
Das waren übrigens Gebiete die im Zweiten Weltkrieg totalitär waren: Portugal, Spanien, Italien, Bayern, Österreich

Deine Andeutung "schleichende Untergang der RKK" wäre interessant, wenn es nicht bloß ein Gerücht über drei Ecken wäre "In einem TV-Beitrag wurde jedoch behauptet"

Vielleicht findest Du eine Quelle aus der Du wörtlich zitieren kannst

Alles andere ist ein Verbreiten von Gerüchten
Zitieren
#10
(28-05-2019, 16:18)Sinai schrieb: Was soll denn das jetzt? Was sollen wir darauf antworten, wenn Du schreibst daß in irgend einem TV-Beitrag behauptet wurde, daß in der
3. Prophezeihung der schleichende Untergang der RKK angekündigt wurde.

Das ist so wie wenn einer schreibt daß in irgendeinem Buch behauptet wurde . . .

...

Deine Andeutung "schleichende Untergang der RKK" wäre interessant, wenn es nicht bloß ein Gerücht über drei Ecken wäre "In einem TV-Beitrag wurde jedoch behauptet"

Vielleicht findest Du eine Quelle aus der Du wörtlich zitieren kannst

Alles andere ist ein Verbreiten von Gerüchten

Meine Guete. Was soll den das jetzt? Von Dir, meine ich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Drei_Gehei..._Geheimnis
Zitieren
#11
(28-05-2019, 16:25)Ulan schrieb: https://de.wikipedia.org/wiki/Drei_Gehei..._Geheimnis


Von einem  "schleichenden Untergang der RKK" sah ich hier aber nichts
Zitieren
#12
Vielleicht darf man auch sagen, dass Wikipedia ja nicht die Bibel ist.
> dabei meine ich nicht dass dieses Lexikon mit Fehlern durchsetzt ist, aber immer noch lückenhaft
in der Sachdarstellung sein kann.

Die meisten interessiert bei Fatima nur noch die 3. Weissagung,
wobei auch hier kann die "Büchse der Pandora" geöffnet werden.

> Weissagungen bedürfen ja leider erst recht der Interpretation !!!
Zitieren
#13
(28-05-2019, 16:33)Sinai schrieb:
(28-05-2019, 16:25)Ulan schrieb: https://de.wikipedia.org/wiki/Drei_Gehei..._Geheimnis


Von einem  "schleichenden Untergang der RKK" sah ich hier aber nichts


Ich zitiere aus dem von Dir genannten Wikipedia Artikel:

Das dritte Geheimnis
". . . Und wir sahen in einem ungeheuren Licht, das Gott ist: ‚etwas, das aussieht wie Personen in einem Spiegel, wenn sie davor vorübergehen‘ und einen in Weiß gekleideten Bischof – ‚wir hatten die Ahnung, dass es der Heilige Vater war‘ . . . "
Drei Geheimnisse von Fátima – Wikipedia

"Der Kardinalpräfekt der Kongregation, Franjo Šeper, sah am 18. Juli 1981 im dritten Geheimnis einen Hinweis auf jenes Attentat auf Papst Johannes Paul II., das Mehmet Ali Ağca am 13. Mai 1981 (am Jahrestag der ersten Marienerscheinung in Fátima) verübte."
Drei Geheimnisse von Fátima – Wikipedia
Zitieren
#14
Hierzu ist wohl zu sagen, dass ein Papst-Attentat wegen der Gegensätze zw. Islam und Christentum ja ohnehin ständig befürchtet wurde. In der Gegenwart weiß man wohl auch so, dass der Niedergang der RKK schon länger eingesetzt hat. Da braucht es keine Deutungen mehr. Vor diesem Hintergrund ist wohl das angebliche "Mysterium" entzaubert.
 
Viele Experten gehen davon aus, dass die RKK sich auf den Markenkern irgendwann besinnen wird - eine geschrumpfte Kirche muss nicht zwangsläufig im Chaos versinken.

> danke nochmals für das Zitat aus der 3. Prophezeiung ...
Zitieren
#15
Zitat:Gebacter: "Der Katholizismus ist hier in Italien so etwas wie eine Art Staatsreligion..."

Ja, mag sein.
Googeln Sie: Mafia und Vatikan.
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  "Wer ohne Sünde ist...", warum kam das so spät in die Bibel Harpya 19 13691 01-01-2016, 17:31
Letzter Beitrag: indymaya
  Hatten Adam und Eva eine Chance? K - G - B 164 157778 02-02-2010, 01:33
Letzter Beitrag: Ekkard
Question eine hausaufgabe sunshine 2 4328 10-09-2007, 16:42
Letzter Beitrag: sunshine

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste