Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Luther : die Analyse der Persönlichkeit
#1
Guten Tag,

... zunächst einmal vermisse ich im Forum die Kategorie "Kirchengeschichte"
> dahin würde das nachstehende Thema sicherlich gut passen :

Meine Frage bezieht sich auf Martin Luther. In der Sendung ZDF-History-LIVE wurde angedeutet, dass Luther wahrscheinlich auch Tagebuch geführt hatte. Das kann man daran erkennen, dass seine Psyche von Kirchenhistoriker gerne immer noch analysiert wird, weil dessen Motivation teilweise immer noch unklar ist.

a) Gibt es tatsächlich von ihm Tagebuch-Eintragungen ?
b) Hatte er anfangs auch Schuldgefühle wegen den anschließenden Bauernkrieg, bei dem man sich auf ihn berief ?
Zitieren
#2
(15-12-2016, 13:41)Kreutzberg schrieb: ... zunächst einmal vermisse ich im Forum die Kategorie "Kirchengeschichte"
> dahin würde das nachstehende Thema sicherlich gut passen :

Wir haben ein Forum Religions- und Kulturgeschichte, obwohl das hier natuerlich auch reinpasst.

Was das Thema angeht, da hat Luther wohl sein Faehnchen nach dem Wind gehaengt. Erst kritisierte er die Fuersten und spaeter, als die Niederlage der Bauern absehbar war, die Bauern. Was Tagebuecher angeht, ueberlasse ich das jemand anderem. Ich kenne nur Tischreden, aber das heisst jetzt nichts.
Zitieren
#3
(15-12-2016, 13:41)Kreutzberg schrieb: In der Sendung ZDF-History-LIVE wurde angedeutet, dass Luther wahrscheinlich auch Tagebuch geführt hatte.
[...]
a) Gibt es tatsächlich von ihm Tagebuch-Eintragungen ?

Es gibt keine Belege, die solche Vermutungen stützen könnten.

Dazu der Historiker und Lutherbiograph Heinz Schilling:

Zitat:Es bleibt für den Historiker die Frage, wann sich der Wittenberger Mönch selbst des Wechsels und des grundsätzlichen Bruchs mit der herkömmlichen Theologie und der von ihr legitimierten Ordnung der Kirche bewusst wurde. Auch hierzu erlauben die Quellen keine einfache Antwort. Denn Dokumente …  nach Art eines Tagebuchs gibt es nicht.
[…]
Erst im Marz 1545, also ein Jahr vor seinem Tod, nutzte er die Vorrede zum ersten Band der lateinischen Gesamtausgabe seiner Schriften zu einem großen Selbstzeugnis. Verstreute Bemerkungen finden sich in Briefen und Tischreden, meist ebenfalls aus späterer Zeit. Vielbeachtet und bis heute interpretationsleitend sind die von seinen Tischgenossen überlieferten Berichte…

Heinz Schilling. Martin Luther, 2012 München, Verl. C. H. Beck, S.148
MfG B.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Konstantin : eine historische Persönlichkeit mit viel Schatten und Licht Kreutzberg 13 1232 17-01-2018, 19:32
Letzter Beitrag: Ulan
  Was haltet ihr von Martin Luther - hab hier viel negatives 4 4805 26-02-2016, 13:45
Letzter Beitrag: helmut
  Luther der moralische Drecksack emporda 9 5065 16-01-2015, 21:34
Letzter Beitrag: Harpya

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste