Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ist eine Parabel auch ein Gleichnis
#1
Was ich weiss:

Gleichniss: Bildhafte und konkrete Abbildung

Parabel: Aus dieser sollte man etwas lernen. (Oft werden Menschen mit Tieren ersetzt).

Ist das Höhlengleichnis eine Parabel. Denn aus diesem sollte man ja auch etwas lernen. Es heisst aber Gleichnis...


Ist eine Parabel auch ein Gleichnis?
Wie sieht es mit dem Höhlengleichnis aus?
Zitieren
#2
Ich denke, eine Parabel enthält ein Gleichnis, und zieht aus diesem auch Schlüsse, während das Gleichnis selbst nur als abstrakte Erklärung dient.
Zitieren
#3
Ein Beispiel einer Parabel
Im Buch von Abu Hamid Al-Ghazali "Die Kostbare Perle im Wissen des Jenseits" wird die Dunja (Diesseits) wie folgt beschrieben, als sie am Jüngsten Tag vor den Menschen in ihrer wahren Gesalt gezeigt wird:

"... Ebenso auch kommt die Welt in der Gestalt einer alten Frau mit erbleichendem Haar, das häßlichste, was es gibt, da fragt man die Menschen: "Erkennt ihr diese?" Sie antworteten: "Wir nehmen Zuflucht zu Gott vor dieser." Und man spricht zu ihnen: "Dieses ist die Welt, auf der ihr einander beneidet habt und in der ihr euch gegenseitig gehaßt habt.""

Diese Hassnummer muss irgendwie manisch sein.
Zitieren
#4
hstHarpyaDiese Hassnummer muss irgendwie manisch sein.

Stimmt. Nur wer selbst hasst, sieht den Hass der anderen. Die Hassnummer geht also immer parallel mit der Auserwähltennummer. Auch so eine Parabel.

Zwei Affen prügeln sich um eine Banane, plötzlich kommen zwei Fanatiker und Prügeln sich um die Wahrheit.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" der ihn dafür zu einem Auserwählten machte.
Zitieren
#5
(28-08-2015, 00:46)Harpya schrieb: Diese Hassnummer muss irgendwie manisch sein.

Hier ist die Frage zu beantworten, ob "eine Parabel ein Gleichnis ist". Wer irgendeine gleichnishafte Erzählung der Weltliteratur deuten will, möge bitte ein Thema dazu eröffnen.
MfG B.
Zitieren
#6
(27-08-2015, 22:59)DerDerSchaut schrieb: Ist eine Parabel auch ein Gleichnis?

Ja!

Der griechische Ausdruck "παραβολή" bedeutet "Vergleichung" bzw. "das Nebeneinanderstellen".

Eine Parabel ist eine Erzählung, die im Text (oder im Umfeld des Textes) Hinweise enthält, dass sie im übertragenen Sinn, also lehrhaft allegorisch-vergleichend zu verstehen ist. Überall dort, wo Luther im Grundtext παραβολή vorgefunden hatte, übersetzte er den Ausdruck mit "Gleichnis".

Beispiele:

AT Septuaginta:

Hes 24,3 καὶ εἰπὸν ἐπὶ τὸν οἶκον τὸν παραπικραίνοντα παραβολὴν καὶ ἐρεῖς πρὸς αὐτούς Τάδε λέγει κύριος ᾿Επίστησον τὸν λέβητα καὶ ἔκχεον εἰς αὐτὸν ὕδωρ

AT Luther 1984:

Hes 24,3 Und gib dem Haus des Widerspruchs ein Gleichnis und sprich zu ihnen: So spricht Gott der HERR: Setze einen Topf auf, setz ihn auf und gieß Wasser hinein!

Novum Testamentum Graece:

Mt 13,18 Ὑμεῖς οὖν ἀκούσατε τὴν παραβολὴν τοῦ σπείραντος.

Luther 1984:

Mt 13,18 So hört nun ihr dies Gleichnis von dem Sämann:
MfG B.
Zitieren
#7
Spam von Harpya entfernt. Im Wiederholungsfall gibt es eine Verwarnung!
MfG B.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Haben Tiere eine Religion? Haevelin 36 9317 03-03-2017, 23:46
Letzter Beitrag: Ekkard
  Was wäre, wenn es heute mehr als eine Menschenart gäbe? Flattervogel 96 72557 01-10-2014, 16:19
Letzter Beitrag: Ulan
  Ist die Menschheit eine "Krankheit" dieses Planeten? d.n. 43 29357 23-06-2013, 10:43
Letzter Beitrag: Ahriman

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste