Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der neue Papst und der Zölibat – bewegt sich was?
#1
Neues (altes) vom Papst.
Und die rkk bewegt sich doch...:
Franziskus hält Ausnahmen vom Zölibat für denkbar (Die Welt 16.Apr. 2013)


In dem Gesprächsbuch "Mein Leben. Mein Weg" lässt Bergoglio denn auch durchblicken, dass er ein anderes Kirchenregiment führen würde als Benedikt. Weniger zentralistisch, weniger prinzipienreitend. Natürlich hält er am Gehorsam gegenüber Rom fest. Ökumene interessiert ihn wenig. "Ich halte nichts davon, dass man heute in den Kategorien der Einheitlichkeit oder der vollständigen Einheit denkt; vielmehr geht es um eine versöhnte Verschiedenheit (…)."

Aber Bergoglio führt unterschwellig eine Rangfolge katholischer Lehraussagen ein und macht deutlich, dass es für Katholiken Wichtigeres gibt als Sex ohne Kondome.

Liberalisierung durch die Hintertür

Im Bereich der Moral sprächen viele Priester "am liebsten über die Sexualmoral, das heißt über alles, was in irgendeinem Bezug zur Sexualität steht: ob man das oder jenes darf oder nicht darf. Ob man schuldhaft gehandelt hat oder nicht. Und so vergessen wir den Schatz des lebendigen Christus, den Schatz des Heiligen Geistes in unserem Herzen (…). Wir lassen eine reiche Katechese mit den Geheimnissen des Glaubens, das Credo, beiseite und fokussieren uns schließlich auf Fragen wie die, ob es sinnvoll ist, an einem Protestmarsch gegen einen Gesetzesentwurf teilzunehmen, der den Gebrauch von Präservativen erlaubt."

Das Glaubensbekenntnis ist entscheidend. Die daraus abgeleiteten Aussagen der Kirche sind zwar auch gültig, genießen aber nicht denselben Rang. Eine Art Liberalisierung durch die Hintertür.

Dasselbe gilt, und dies ist die größte Überraschung der neuen Papst-Bücher, für den Zölibat. Für Bergoglio ist die Ehelosigkeit der Priester kein Glaubensartikel, sondern nur eine "Norm". Also nicht in Stein gemeißelt.

Regionale Sonderregelungen beim Zölibat?

Er gehe zwar davon aus, dass der Zölibat bestehen bleibe. "Aber gesetzt den Fall, die Kirche entschließt sich, diese Norm zu revidieren, dann, glaube ich, wird sie es nicht wegen des Priestermangels tun." Sondern sie würde es "wegen eines kulturellen Problems an einem bestimmten Ort in Angriff nehmen, aber nicht für alle gültig und nicht als persönliche Option".

Die ausführliche Antwort des Papstes auf die Frage nach der Zukunft des Zölibats lautet:

"Wenn die Kirche irgendwann einmal den Zölibat überprüfen wird… Zunächst möchte ich hervorheben, dass ich nicht gern den Wahrsager spiele. Aber gesetzt den Fall, die Kirche entschließt sich, diese Norm zu revidieren, dann, glaube ich, wird sie es nicht wegen des Priestermangels tun. Und ich glaube auch nicht, dass eine Regelung für alle, die den Priesterberuf anstreben, gelten würde. Wenn sie es – hypothetisch gesprochen – irgendwann einmal tun würde, dann wohl aus kulturellen Gründen, wie es in den Ostkirchen der Fall ist, wo verheiratete Männer zu Priestern geweiht werden. Im Orient war dies in einer bestimmten Kultur üblich, und es ist dort bis heute so. Ich betone: Wenn die Kirche eines Tages diese Norm revidieren sollte, dann würde sie es wegen eines kulturellen Problems an einem bestimmten Ort in Angriff nehmen, aber nicht für alle gültig und nicht als persönliche Option. Das ist meine Überzeugung."

Der neue Papst hält also regionale Sonderregelungen beim Zölibat für denkbar, wenn "kulturelle Gründe" dafür sprechen.
Zitieren
#2
(16-04-2013, 23:52)Harpya schrieb: Der neue Papst hält also regionale Sonderregelungen beim Zölibat für denkbar, wenn "kulturelle Gründe" dafür sprechen

kann ich nicht so sehen. ein kardinal bergoglio hat so was mal angedeutet, vom papst franz haben wir bislang noch nichts in dieser richtung gehört oder gar gesehen

(ratzinger war ja auch mal ein progressiver...)

kurz: ich glaubs, wennn ichs sehe
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#3
@Harpya

Thread neuerlich geteilt.

Bitte!

Wer wünscht, ein neues Thema zu diskutieren, möge bitte einen Thread dazu aufmachen.
MfG B.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wann lösten sich die Christen vom Judentum, was waren die Gründe? Sinai 39 20631 25-04-2014, 03:06
Letzter Beitrag: Ulan
  Krebs – Was hat sich der Schöpfer dabei gedacht? Bion 21 11008 17-09-2013, 09:28
Letzter Beitrag: d.n.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste