Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
was oder wo liegt die Ursache der Beginn einer Religion
#1
Ja also Betreff ist auch gleichzeitig meine Frage.

Wer bestimmt oder bestimmte in Urzeiten, wer, wo, wie eine Religion entstanden ist.

Christlich wissen wir. Aber interessanter finde ich das alte Testament.

Wie, was, warum, keiner weiß es, ich auch nicht, aber allem muss doch etwas vorausgehen, auch dem alten Testament.
Der Anbeginn, von allem.
Zitieren
#2
zum ursprung der abrahamitischen religionen kann ich dir "a history of god" von karen armstrong empfehlen.

sonst hier kurz zusammengefasst:

teil 1 *http://www.youtube.com/watch?v=MlnnWbkMlbg

und teil 2 *http://www.youtube.com/watch?v=yPfFx9JTQl8&feature=related
Zitieren
#3
(06-09-2011, 17:13)Phaeton schrieb: Wer bestimmt oder bestimmte in Urzeiten, wer, wo, wie eine Religion entstanden ist

das tut immer die nachwelt, und sei es durch die normative kraft des faktischen
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#4
Ich empfehle hierzu Joseph Campbells "Die Masken Gottes".

Mag in ein paar Punkten durch neuere Erkenntnisse überholt sein, bietet aber einen guten Einblick in das Thema Religionsentwicklung.

Aber zu deiner Frage :

Zitat:"Wie, was, warum, keiner weiß es, ich auch nicht, aber allem muss doch etwas vorausgehen, auch dem alten Testament.
Der Anbeginn, von allem. "

Klar, dem alten Testament geht so einiges voraus.
Zitieren
#5
ja und was geht dem voraus, was war vorher?

Sag es mit deinen Worten, erkläre es.

Ich will nicht doof sterben, also erklär.

Ok, war blöd von mir von mir zu fragen, weil vieles weiß ich auch gar nicht, oder habe keinen Einblick und manchmal frage ich einfach so, um Infos aus Erfahrungen zu sammeln.

Weil weiß ich vieles nicht und deswegen bin ich ja hier, um Leuteund Dinge und gelesenes zu verstehen, Erfahrungen zu sammeln, und manchmal nur die Augen zu verdrehen, weil ich so viel wissen will und niemanden durch meine Fragen ans Bein pissen will. Ich will wissen.

Ich will mich aber auch nicht groß erklären.

Na ja, aber ich mag alle, die darüber schreiben, und mich, und das Forum, und Gott, und meine Katzen, und meine Nachbarin und und und, uferlos, ich mag alle

Zitieren
#6
(06-09-2011, 17:13)Phaeton schrieb: Wer bestimmt oder bestimmte in Urzeiten, wer, wo, wie eine Religion entstanden ist.
Ich denke, dies hat Petronius klar genug zum Ausdruck gebracht.

(06-09-2011, 17:13)Phaeton schrieb: ... allem muss doch etwas vorausgehen, auch dem alten Testament.
Das wurde bereits im Forum behandelt (hier).

Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#7
ein wenig ausführlicher:

(06-09-2011, 17:13)Phaeton schrieb: Ja also Betreff ist auch gleichzeitig meine Frage.

Wer bestimmt oder bestimmte in Urzeiten, wer, wo, wie eine Religion entstanden ist

niemand. das läßt sich nicht "bestimmen", sondern nur in der retrospektive feststellen

sicher gab und gibt es menschen, die sich selber zum religionsgründer aufwerfen und damit auch mehr oder weniger erfolg haben. auf alle glaubensformen aber läßt sich diese simple zurückführung auf eine person nicht halten

(06-09-2011, 17:13)Phaeton schrieb: Wie, was, warum, keiner weiß es, ich auch nicht, aber allem muss doch etwas vorausgehen, auch dem alten Testament.
Der Anbeginn, von allem.

dem at geht insofern sicher etwas "voraus", als natürlich auch dessen autoren nicht unbeeinflußt von ihrer auch religiösen umwelt waren

ein anbeginn von allem aber scheint mir unwahrscheinlich. es spielen eben immer viele faktoren zusammen, wie ekkards link ja wohl auch zeigt

wenn du aber konkret wissen willst, aus welchen quellen die autoren des at schöpfen, so muß ich persönlich da passen, kann mir aber vorstellen, daß es hier im forum entsprechendes wissen gibt
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#8
(06-09-2011, 17:13)Phaeton schrieb: ..., aber allem muss doch etwas vorausgehen, auch dem alten Testament.

Hier kannst Du Dich fürs Erste informieren:

Religionen in der Umwelt des Alten Testaments I-III, Verlag Kohlhammer.



MfG B.
Zitieren
#9
(12-10-2011, 15:40)Phaeton schrieb: ja und was geht dem voraus, was war vorher?

Sag es mit deinen Worten, erkläre es.

Ich will nicht doof sterben, also erklär.

Ok, war blöd von mir von mir zu fragen, weil vieles weiß ich auch gar nicht, oder habe keinen Einblick und manchmal frage ich einfach so, um Infos aus Erfahrungen zu sammeln.

Weil weiß ich vieles nicht und deswegen bin ich ja hier, um Leuteund Dinge und gelesenes zu verstehen, Erfahrungen zu sammeln, und manchmal nur die Augen zu verdrehen, weil ich so viel wissen will und niemanden durch meine Fragen ans Bein pissen will. Ich will wissen.

Ich will mich aber auch nicht groß erklären.

Na ja, aber ich mag alle, die darüber schreiben, und mich, und das Forum, und Gott, und meine Katzen, und meine Nachbarin und und und, uferlos, ich mag alle
Das wichtigste erfährst du im "Der Anfang aller Dinge" von Hans Küng.
aber alles kannst du nicht wissen das ist unmöglich und auch ungesund
das anzustreben.
+http://www.amazon.de/Anfang-aller-Dinge-Naturwissenschaft-Religion/dp/3492251684/ref=cm_lmf_tit_3_rsrsrs0

Duanes

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mythologische Grundsätze sind doch eigentlich Vorsätze von Religion Werbinich 38 1212 14-09-2018, 15:37
Letzter Beitrag: Sinai
  Homoöpathie, quasireligiöser Betrug oder akzeptables Placebovehikel? Hikikomori 172 205130 30-10-2017, 12:16
Letzter Beitrag: Stimme_der_Vernunft
  Metaphysik, welche Wirklichkeit liegt jenseits der Physik ... Klaro 59 16023 01-08-2017, 15:29
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste