Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Zen-Weg Aspekt: Keine Belohnung im Zen
(15-10-2010, 11:24)qilin schrieb: Eine 'Seiza-Bench', ein Bänkchen kann man auch zusammenlegbar oder -steckbar bauen,

Könntest Du das ins Thema Praxis kopieren - ist doch genau das Richtige dafür!

(Ich würde es machen - will mir aber die Freiheit nicht herausnehmen)
Zitieren
Ob das so funktioniert, weiß ich nicht - es ist aber ganz bestimmt nicht der Sinn des Zen oder irgendeiner Mystik, perfekte Erleuchtungsmaschinen hervorzubringen. Icon_frown

Außerdem wird wohl kaum jemand 20 Jahre bootkamp machen und dann schlagartig zum 5-Sterne General zu mutieren.
Zitieren
(15-10-2010, 15:07)agnostik schrieb: Ob das so funktioniert, weiß ich nicht - es ist aber ganz bestimmt nicht der Sinn des Zen oder irgendeiner Mystik, perfekte Erleuchtungsmaschinen hervorzubringen

das habe ich nicht gemeint, sondern nur auf neurophysiologische hintergründe aufmerksam machen wollen - warum schmerz eine "positive" rolle spielen kann und welche

das stichwort war "grundlegende Änderung hervorrufen "

(15-10-2010, 15:07)agnostik schrieb: Außerdem wird wohl kaum jemand 20 Jahre bootkamp machen und dann schlagartig zum 5-Sterne General zu mutieren.

muß man sich denn so eine zen-karriere vorstellen? :icon_cheesygrin:
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
(15-10-2010, 15:11)petronius schrieb:
(15-10-2010, 15:07)agnostik schrieb: [quote='agnostik' pid='94117' dateline='1287148031']
Außerdem wird wohl kaum jemand 20 Jahre bootkamp machen und dann schlagartig zum 5-Sterne General zu mutieren.

muß man sich denn so eine zen-karriere vorstellen? :icon_cheesygrin:

In etwa zumindest die Möglichkeit Icon_lol
Zitieren
...und dann hau ich mit Hämmerchen mein Nägelchen
und baue dann ein Bänkelchen
und mach deann mein zhazenchen....:icon_cheesygrin:
Zitieren
(15-10-2010, 19:13)agnostik schrieb:
(15-10-2010, 15:11)petronius schrieb:
(15-10-2010, 15:07)agnostik schrieb: Außerdem wird wohl kaum jemand 20 Jahre bootkamp machen und dann schlagartig zum 5-Sterne General zu mutieren.
muß man sich denn so eine zen-karriere vorstellen? :icon_cheesygrin:
In etwa zumindest die Möglichkeit Icon_lol

Nun, es gibt bekanntlich nichts was es nicht gibt :icon_cheesygrin: - ein 'Zen-General' ist mir zwar noch nie begegnet,
aber speziell in Japan nicht ganz unmöglich (wodurch es dann natürlich nicht mehr ein 'Zen-Problem',
sondern ein 'japanisches Traditionsproblem' wäre :icon_wink: ) - aber gerade in einer solchen Tradition ist die
plötzliche Mutation vom 'Gemeinen' zum 5-Sterne-General doch relativ unwahrscheinlich...
() qilin
Zitieren
War auch nicht so gemeint - der 5-Sterne General des Zen war das Äquivalent des Erleuchteten Icon_smile
Zitieren
Dachte ich mir schon - aber mit Petronius' Bootcamp-Vergleich ist mir Bian Victoria's 'Zen, Nationalismus und Krieg' wieder aufgestiegen... :icon_evil:
() qilin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der Zen-Weg Aspekt: Was man hinterlässt agnostik 33 27824 31-08-2010, 06:58
Letzter Beitrag: d.n.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste