Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Intelligenz in der Natur?
#91
Klar! Es ist ja so, dass ein "intelligentes System" (wir) nur möglich ist und existiert, wenn jene Voraussetzungen erfüllt werden. Also sieht unsere Welt so aus, als sei alles auf uns hin eingerichtet (Näheres, siehe "anthropische Prinzip", z. B. bei Wikipedia).
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#92
(26-10-2020, 22:00)Ulan schrieb: Die Umwelt passt so gut fuer den Menschen, weil der Mensch das Produkt dieser Umwelt ist.

Umgekehrt passt auch. 

MfG
Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt kriegt unchristliche Antworten (W. Busch) 
Zitieren
#93
(27-10-2020, 16:25)Davut schrieb:
(26-10-2020, 22:00)Ulan schrieb: Die Umwelt passt so gut fuer den Menschen, weil der Mensch das Produkt dieser Umwelt ist.

Umgekehrt passt auch. 

Nicht wirklich, @Davud.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#94
(27-10-2020, 16:25)Davut schrieb: Umgekehrt passt auch.

Das ist aber eher ein modernes Problem; bei meiner Aussage ging's eher darum, worueber schon viele Theologen lange Texte geschrieben haben: wie wunderbar die Welt gemacht ist, damit sie genau fuer das Leben der Menschen passt. Das ist, wie gesagt, selbst bei voelligem Zufall die einzige moegliche Loesung. Schau mal bei dem, was Ekkard angesprochen hat, nach (anthropisches Prinzip).

Das ist jetzt keine tiefschuerfende Erkenntnis, sondern macht nur klar, warum die Beschaffenheit der Welt kein Gottesbeweis ist. Eine Welt, die einen "Fehler" haette, der menschliches Leben unmoeglich machte, wuerde keinen Menschen hervorbringen, der darueber nachdenken koennte. Insofern sind, unabhaengig von der Ursache, solche Weltbeschreibungen zwangslaeufig immer derart, dass "alles passt".
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste