Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zu Blut
#91
trotzdem in deinen Versen geht es um ein anderes Thema das Götzenopfer,das man nicht drauf achten muß woher das stammt ,aber auch wenn man jetzt solches Fleisch kauft und zubereitet kann man es so behandeln das kein Blut drin ist,ich weiß jetzt nicht wie die Völker Römer ,Griechen ihr Tier geschlachtet haben,falls es Jüdisch währe währe es kein Problem,aber das Hauptthema ist die Liebe zum anderen und das Gewissen des anderen,was man mit seiner Speise nicht belasten sollte,und es gibt noch Stellen wo Paulus ausdrücklich verbietet gemeinam am Altar zu Opfern .
Außerdem Juden sind auch davon ausgeschlossen denn Paulus war Heiddenapostel Juden bleiben bei Thora
mfg jam
Zitieren
#92
(26-03-2009, 14:17)jam schrieb: trotzdem in deinen Versen geht es um ein anderes Thema

nein, es geht genau darum, daß es nicht drauf ankommt, was einer ißt

daß dir diese interpretation nicht schmeckt, ist mir schon klar, aber du mußt sie den christen schon zugestehen. du hast doch kein monopol auf die "korrekkte" auslegung der bibel

(26-03-2009, 14:17)jam schrieb: aber auch wenn man jetzt solches Fleisch kauft und zubereitet kann man es so behandeln das kein Blut drin ist,ich weiß jetzt nicht wie

das weiß ich auch nicht, wie so was gehen soll

muß ja aber auch keinen christen interessieren

(26-03-2009, 14:17)jam schrieb: aber das Hauptthema ist die Liebe zum anderen

na siehst du, geht doch!

was hat blutwurst mit nächstenliebe zu tun? außer dem schönen spruch "rache ist blutwurst"?

(26-03-2009, 14:17)jam schrieb: Außerdem Juden sind auch davon ausgeschlossen denn Paulus war Heiddenapostel Juden bleiben bei Thora

kein problem...
Zitieren
#93
(26-03-2009, 11:15)petronius schrieb: das ist ja das für den modern christlich sozialisierten schwer verständliche. daß es nur darauf ankommt, irgendwelche kleinlichen vorschriften zu beachten (das sprichwörtliche pharisäertum)
Nein, das ist alleine deine Auslegung. Ich habe auch keine Lust mehr, auf jeden dümmlichen Beitrag von dir in diese Richtung zu antworten. Bleibe also bei deinen Vorurteilen...
Zitieren
#94
(26-03-2009, 11:35)Der-Einsiedler schrieb: Richtig. Und ich habe meine gezogen. Und lebe gut damit. Und wundere mich nur, dass das besonders für gläubige Menschen absolut kein Thema zu sein scheint. Dieser Verwunderung habe ich hier Ausdruck verliehen.
Erstaunlich Feststellung wo dir hierzu schon widersprochen wurde. Sicherlich ist dieses ein Thema, nur eben auf einer ganz anderen Ebene, als der subjektiven.
Zitieren
#95
(26-03-2009, 14:49)Jakow schrieb:
(26-03-2009, 11:15)petronius schrieb: das ist ja das für den modern christlich sozialisierten schwer verständliche. daß es nur darauf ankommt, irgendwelche kleinlichen vorschriften zu beachten (das sprichwörtliche pharisäertum)
Nein, das ist alleine deine Auslegung. Ich habe auch keine Lust mehr, auf jeden dümmlichen Beitrag von dir in diese Richtung zu antworten. Bleibe also bei deinen Vorurteilen...

ob und wem du antwortest, ist allein deine sache

ich kann nur sagen, wie mir das vorkommt, was du hier ausführst. und hab dich eben so verstanden, daß das befolgen (und zwar freudigen herzens!) kleinlicher vorschriften, die in sich in aller regel keinen haben (ich habs doch am aufzugbeispiel erklärt) unbedingt erforderlich ist, um deinem gott wohlgefällig zu sein

daß ich das (bzw. den sinn dahinter) nicht verstehe, liegt wohl an meiner anderen sozialisation als deine es offenbar war. hab ich aber auch schon geschrieben...

wenn dir oder auch dem presbyter nicht paßt, wie das, was ihr vertretet, bei den anderen ankommt, dann braucht ihr dafür nicht den überbringer der offenbar schlechten nachricht zu prügeln
Zitieren
#96
ich kann mir nicht vorstellen ,wenn nach dem Nt Gott sein Gesetz ins Herz schreibt das dann das Gegenteil die totale Ungerechtigkeit rauskommt,
außerdem ist die Erfüllung des Gesetztes die Vollkommenheit in Liebe Gott und den Mitmenschen gegenüber ,ein Liebender braucht kein Gesetz da er in Liebe Handelt ,er hat den Geist und der Geist bewirkt Werke ,die Gott gewollt sind
ansonsten bin ich noch keinem einzigen Menschen begegnet der mit den Widersprüchen des Paulus klarkommt,scheinbar hebt der an manchen Stellen die Gesamte Schrift und das Evangelium auf,einige Sachen sind ok ,aber an anderer Stelle kommmt einen das vor wie Täuschung ,wenn er als Gesetzloser lebt und die Apostel ihn bitten doch nach dem Gesetz zu tun damit nicht schlecht über ihn geredet wird,das blöde auch das man mehrere Verfasser annimmt von ihm also nicht alles orginal Paulus ist,
wie soll man mit umgehen wenn Jeshua sagt kein Jota des Gesetztes vergeht und wer das kleinste Gebot ändert der kleinste im Himmelreich sei,Jeshua wußte doch vorher das er Erlöser ist ,so lehrt er doch nicht vollkommen widersinniges

ich habe schon manche Ideen gehört dazu es ist von der Kirche geschrieben und das echte Nt in der Kirche verwahrt,

Paulus war wenigstens so fäir das er sagte was ihr nicht versteht das wird Gott euch noch klar machen aber haltet das fest was ihr habt

verglichen habe ich es mal mit jemanden der verliebt ist ,zwei die sich lieb haben brauchen kein Gesetz denn sie handeln so in Rücksichtnahem das keiner dem anderen weh tut oder dem anderen schadet ,oder wenn dein Partner Leber hasst und nicht riechen kann dann läßt er dies dem anderen zu liebe,
wenn ich weiß das Gott Mord hasst laß ich es auch ,
jedenfall mit Paulus ist es schwer deswegen kommt auch jeder durcheinander

die meisten Messianischen lesen einfach Paulus nur selten und sagen ist ja für Heiden Icon_lol

man müßte vielleicht auch das Griechisch verstehen würde vielleicht helfen,

manchmal zeigt gott auch was und zwingt einen es zu sehen wie er will selbst wenn es Paulus widerspricht,aber man nichts dagegen tun kann,

mfg jam
Zitieren
#97
(26-03-2009, 15:23)jam schrieb: ich kann mir nicht vorstellen ,wenn nach dem Nt Gott sein Gesetz ins Herz schreibt das dann das Gegenteil die totale Ungerechtigkeit rauskommt,
außerdem ist die Erfüllung des Gesetztes die Vollkommenheit in Liebe Gott und den Mitmenschen gegenüber ,ein Liebender braucht kein Gesetz da er in Liebe Handelt ,er hat den Geist und der Geist bewirkt Werke ,die Gott gewollt sind

na also, dann ist doch alles klar

find ich klasse, daß du endlich auch mal deinen gott in die verantwortung nimmst. der als allmächtiger hats doch in der hand, seine geschöpfe von allem zu überzeugen, was er für richtig und wichtig hält. dazu braucht er doch keine helfershelfer wie autoren "heiliger" schriften oder deren interpretatoren, denen man halt glauben und folgen kann oder auch nicht

ich glaube und folge nicht. wenn gott was von mir will, kann ers mir ja selber sagen

(26-03-2009, 15:23)jam schrieb: ansonsten bin ich noch keinem einzigen Menschen begegnet der mit den Widersprüchen des Paulus klarkommt,scheinbar hebt der an manchen Stellen die Gesamte Schrift und das Evangelium auf

kann dir doch egal sein - dich betriffts ja nicht

(26-03-2009, 15:23)jam schrieb: wie soll man mit umgehen wenn Jeshua sagt kein Jota des Gesetztes vergeht und wer das kleinste Gebot ändert der kleinste im Himmelreich sei,Jeshua wußte doch vorher das er Erlöser ist ,so lehrt er doch nicht vollkommen widersinniges

wie gehst du damit um, daß er zum rituellen kannibalismus aufruft (dieses ist mein blut...)?

(26-03-2009, 15:23)jam schrieb: ich habe schon manche Ideen gehört dazu es ist von der Kirche geschrieben und das echte Nt in der Kirche verwahrt

willst du jetzt auch darauf hinaus, daß da eine fälschung verbreitet wird? bist doch kein muslim...

wer sich mit der realität nicht abfinden will, bastelt sich halt schnell eine hübsche verschwörungstheorie

nein, jam, das nt ist schon "echt" - es sind jene schriften, die halt im kanon "nt" zusammengefaßt wurden. akzeptiere es, auch wenn du es gerne anders hättest
Zitieren
#98
ja Paulus laß mal drin,aber man braucht etwas um zu merken was er sagt,trotzdem denke ich ist er von vielen sehr falsch verstanden worden,lese mal am Anfang Römer wie er die Heiden niedermacht als wenn allesamt Schwerverbrecher sind,wenn mir sowas jemand vorm Kopf knallen würde dann würde ich dem doch kein Gehör mehr schenken ,erinnert an Holzhammer.
Zwar denke ich sollte man Leuten die Wahrheit sagen und wie vielleicht Gottes Sicht der Dinge ist ,aber das versteht man als totale Beschimpfung,
wenn ich einem Homosexuellen begegne und knall ihm am Kopf ,Gott hat dich deinem nichtigen Sinn preisgegeben,du bist ein verkehrtes Geschlecht,du hättest Gott aus der Natur erkennen können,und anschließend erzähl ich ihm das Evangelium der Liebe?Hört der dann noch hin?Oder treibt man ihn nicht eher in den Abgrund,vielleicht war früher die Sprache härter,an anderer Stelle steht das man Gott nur im Geist erkennen kann,und sonst nichts von ihm vernimmt und alles für Torheit hält,und da behauptet Paulus das Gegenteil,

oder ein Stück weiter lobt er die Römer wegen ihren Glauben der schon in aller Welt erzählt wird,vielleicht trafen manche vorher Petrus der auch Heidenapostel war wie die Schrift sagte,so und dann will Paulus hin um der Gemeinde in Rom das Evangelium verkündigen?Wofür sie kannten es doch schon sonst wären sie nicht gläubig gewesen.
Naja das braucht Zeit zu verstehen,an anderen Stellen ist er ja ganz in Ordnung,
glaube klein wenig hinterfragen verträgt er auch,er setzte sich ja auch überall gern außeinander,mit manchen,
aber Paulus flucht gern obwohl Jesus sagte ihr sollt nicht flcuhen,das muß man sich im einzelnen Ansehen halt.
mfg jam
Zitieren
#99
(26-03-2009, 18:09)jam schrieb: Zwar denke ich sollte man Leuten die Wahrheit sagen und wie vielleicht Gottes Sicht der Dinge ist ,...

Menschen, die zu wissen vorgeben, was Gottes "Sicht der Dinge" ist, sind mir suspekt!

(26-03-2009, 18:09)jam schrieb: ...wenn ich einem Homosexuellen begegne und knall ihm am Kopf ,Gott hat dich deinem nichtigen Sinn preisgegeben,du bist ein verkehrtes Geschlecht,du hättest Gott aus der Natur erkennen können,...

:naughty:

MfG E.
MfG B.
Zitieren
Epicharm der letzte steht im Römerbrief,könnt ihr ja nachlesen ,nur eben selber wiedergegeben,deshalb sagte ich auch Holzhammer.
mfg jam
Zitieren
(27-03-2009, 00:52)jam schrieb: Epicharm der letzte steht im Römerbrief,könnt ihr ja nachlesen ,nur eben selber wiedergegeben,deshalb sagte ich auch Holzhammer.

erstens gibt es auch zu dieser stelle im römerbrief eine andere interprätatio nals die von dir jetzt vorgebrachte

und zweitens: welchen grund solltest du haben, irgendjemand irgendein bibelzitat um die ohren zu hauen?

was gehts den schwulen an, welchen unsinn du vielleicht glaubst?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Eine Frage MarkoB 12 10507 28-12-2012, 16:54
Letzter Beitrag: Jakow
  Die Frage: Ist "Gott" G0TT? - und Erich von Daenik WiTaimre 54 38341 28-06-2006, 22:13
Letzter Beitrag: yentl
  Frage zum Passah 12 8627 26-07-2005, 00:28
Letzter Beitrag: yentl

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste