Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jahreslosung oder "Ist Gott ein Kriegsverbrecher?"
#1
Ihr Lieben,
mich besch
Zitieren
#2
wieder einer der sch
Zitieren
#3
Frederik
Du schriebst am: 13.01.2004 - 23:56 im
Zitieren
#4
[quote=Frederik]...Nun sehe ich zwei M
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche!" (Gustav Mahler nach Thomas Morus)
Zitieren
#5
WiTaimre schrieb:..."einzige Schuld, nur da gewohnt zu haben" - steht das in Deiner Bibel? - ich such es Dir mal aus der Bibel raus, was an Vorgeschichte erwaehnt ist, aber ich sage gleich
Offensichtlich, WiTaimre,
f
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche!" (Gustav Mahler nach Thomas Morus)
Zitieren
#6
Mandingo,
ich kann es hinnehmen, wenn Du mich zu einem Mit-"Schuldigen" haeltst, wenn ich meine Bibeltexte nicht der Verleumdung unseres G0TTES zur Verfuegung stelle, denn meine Grundvoraussetzung ist noch anspruchsvoll: ich war nicht in der Situation und komme nicht in die Situation unseres Feldherrn Joshua.
Aber man macht es sich ja total bequem, sich einfach davon zu dispensieren, dass das Christentum aus dem Judentum kam, dass also saemtliche Gruender des Christentums, inclusive Jesus, diese Texte kannten und auch schon sehr viel spaeter lebten,

- und mich soll es nicht aufmerken lassen, wenn jemand in solchen geliehenen Worten bereit ist, ueber seinen und meinen G0TT so veraechtlich zu reden, die entliehen sind aus Texten, die ein gewisser
[quote]Bund f
Zitieren
#7
WiTaimre schrieb:Mandingo,
ich kann es hinnehmen, wenn Du mich zu einem Mit-"Schuldigen" haeltst, wenn ich meine Bibeltexte nicht der Verleumdung unseres G0TTES zur Verfuegung stelle...
Unser gemeinsamer Gott wird nicht verleugnet,
wenn man seinen Geist der Gerechtigkeit und Liebe ernst nimmt, WiTaimre!
Und wenn man diesen Geist ernst nimmt,
dann muss man sich gegen Buchstaben wehren, die ihn als ungerechten Befehlsgeber von Massenmorden darstellen.
Durch eine solche ernsthafte Textkritik wird der Name Gottes vor einer zeitgebundenen Vereinnahmung durch Theologen bewahrt, die mit ihm den M
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche!" (Gustav Mahler nach Thomas Morus)
Zitieren
#8
Hallo Mandingo
@Mandingo: "Und wenn man diesen Geist ernst nimmt, dann muss man sich gegen Buchstaben wehren, die ihn als ungerechten Befehlsgeber von Massenmorden darstellen."

- wie haettet Ihr es denn lieber? Geschichte faelschen, Buecher aus der Bibel schneiden? Es seid doch Ihr, die Texte, die Geschehenes berichten, zusammenfassend als "Massenmord" und "Genocid" und dergleichen daraus formulieren.

@Mandingo: "Kritik an blutr
Zitieren
#9
Hallo Frederik

@Frederik: "Aber das Schlimme ist, dass eigentlich nicht Josua vor den Richter geh
Zitieren
#10
WiTaimre schrieb:...wie haettet Ihr es denn lieber? Geschichte faelschen, Buecher aus der Bibel schneiden? Es seid doch Ihr, die Texte, die Geschehenes berichten, zusammenfassend als "Massenmord" und "Genocid" und dergleichen daraus formulieren....
Es lohnt sich wirklich nicht, WiTaimre,
mit jemandem zu diskutieren, der nicht in der Lage ist V
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche!" (Gustav Mahler nach Thomas Morus)
Zitieren
#11
Da du immer so liebevolle Texte findest, WiTaimre,
die das israelische Vorgehen bei der Landnahme rechtfertigen, sei hier mal ein Beispiel eingef
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche!" (Gustav Mahler nach Thomas Morus)
Zitieren
#12
@ mandingo

Es lohnt sich wirklich nicht, WiTaimre,
mit jemandem zu diskutieren, der nicht in der Lage ist V
Zitieren
#13
tja, sagen wir es mal so:
Also ich schreibe es inzwischen hier wegen anderer, die es lesen, und die es interessiert, weitere Meinungen zu hoeren.

Eins begreif ich allerdings nicht bei Dir, Waldnymphe, deine Signatur sagt: "Moegen alle Wesen gluecklich sein" und Dir gefaellt der Buddhismus, entnehme ich einigen Deiner Beitraege - gehoert so ein Hass auf andere Religionen und ihre Quellen-Literatur dazu, um in die ewige Gelassenheit enthoben zu werden?
- oder hast Du noch nicht genug Quellen-und Geschichtsliteratur aus dem Buddhismus gelesen, wie in der Praxis es bis zu den Erkenntnissen dieser grossen Weltreligion kam?

Gehoert es zur Gelassenheit und Indifferenz allumfassenden Erbarmens, der Lehre, die die Loesung allen Leidens an den Leben darin sieht, sich so zu disziplinieren, bis man selbst nicht leidet und mit dem eignen Tod dann "raus" ist aus dem Rad des Lebens und mit alledem nichts mehr zu schaffen hat, also frei wird, kein Mit-Leid mehr haben zu muessen - und so weiter, bis der letzte Mensch das auch geschafft hat, sich zu loesen und erloesen - dass man hinter andern hereifert, die einen selner nicht mal angegriffen haben?

Ich bekenne und weiss, dass mein G0TT mich ueberzeugt hat, dass ich keinem Lebewesen ein Leid zufuegen muss, und mir wurde ein Buch ueberliefert, das mir erzaehlt, wie lang unser Weg war, bis hierhin. wenn ich nicht bereit bin, diesen G0TT so zu beschimpfen, oder vor ein Menschengericht zu stellen, sodass einer mich dann auch noch im Uebereifer einen "Blasphemiker" nennt, dann mach ich diesen Vorwurf mit meinem G0TT aus. Ich weiss es nicht, was damals war, aber ich weiss, dass ich kein anderes Buch darueber habe, wie unsere Anfaenge waren. Ich bin nicht kompetent fuer etwas, das bereits geschehen ist, es so geandert zu haben, dass man es dann nicht so beschreiben kann, es so wahrgenommen zu haben.

Den Leuten, denen ich traue, war es 2500 Jahre zumindest kein Problem, genau diese Texte beisammenzuhalten, und mir war es die 40 von meinen 60 Jahren, seit ich die ganze Bibel erstmals komplett gelesen habe, dem Gesamtwerk zu entnehmen, worin heute mein Weg besteht. Dann verachte mich eben, daran kann ich nichts aendern, ich fuehl mich trotzdem in guter Gesellschaft.

- wenn Ihr - Waldnymphe &Co - es gelernt habt, zu lesen, dann lohnt es sich erst, Euch wieder etwas zu schreiben.

mG WiT
Zitieren
#14
WiTaimre schrieb:...wenn ich nicht bereit bin, diesen G0TT so zu beschimpfen, oder vor ein Menschengericht zu stellen, sodass einer mich dann auch noch im Uebereifer einen "Blasphemiker" nennt, dann mach ich diesen Vorwurf mit meinem G0TT aus.
Niemand, WiTaimre,
hat hier Gott beschimpft, im Gegenteil.

Du bist es, der den Gott-Beschimpfern eine Steilvorlage nach der anderen liefert, so dass sie nur noch ins Tor schie
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche!" (Gustav Mahler nach Thomas Morus)
Zitieren
#15
@WiTaimre

Eins begreif ich allerdings nicht bei Dir, Waldnymphe, deine Signatur sagt: "Moegen alle Wesen gluecklich sein" und Dir gefaellt der Buddhismus, entnehme ich einigen Deiner Beitraege - gehoert so ein Hass auf andere Religionen und ihre Quellen-Literatur dazu, um in die ewige Gelassenheit enthoben zu werden?
**************************************

es geht in dem fall nicht um "Hass auf andere Religionen" , sondern um menschlichkeit , menschenrechte u. das hohe religi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Jesus Christus ist der einzig wahre Gott. Alle anderen Götter sind falsch. oswaldo_8553 41 1522 10-10-2018, 17:57
Letzter Beitrag: oswaldo_8553
  "Schrecken Isaaks" = Gott Sinai 2 195 19-09-2018, 12:13
Letzter Beitrag: Sinai
  Die zehn Gebote, oder? HJS6102 17 2160 17-08-2018, 08:25
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste