Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
klischees und vorurteile
#1
wir bitten euch alle Klischees und Vorurteile die ihr
Zitieren
#2
Hm,
fressen kleine Kinder
haben lange Haare
tragen lange M
Zitieren
#3
Hm ein bißchen suchen und du kannst damit ganze Bücher füllen.
Aber warum das ganze noch tiefer in den Dreck ziehen als es schon ist xD
Zitieren
#4
ließ einfach mal ein bisschen in den Threads. Dort findet man schon einiges, zum Beispiel: Tieropfer
Ja, das ist der Mann,
Sieh ihn Dir in Ruhe an,
Um den Hals trägt er ein Schild,
Auf dem man Ratte lesen kann.

Ich weiß, was man mit Ratten macht,
Ratten werden umgebracht.
Man knüpft sie an den höchsten Baum
Und weidet sie aus, genau so wie in meinem Traum...
Zitieren
#5
hm, welchen narren hast du an diesem wort gefressen rattenpriester?

mir selbst wurde in meiner extrem schwarzen zeit immerwieder, auch von fremden menschen, an den kopf geworfen, dass ich satanist sei und, dass ich verschwinden solle etc.
dieses vorurteil ensteht aber auch durch eine unspezifische berichterstattung der medien.
dort ist schwarz = satanist = nazi = böse
Zitieren
#6
Hab grad mal "Temple of Seth" gegooglet, wobei ich hierrrauf gestoßen bin: http://www.rafa.at/121kifi.htm ist ganz interessant.

allgemein auch sehr interessant.
Ja, das ist der Mann,
Sieh ihn Dir in Ruhe an,
Um den Hals trägt er ein Schild,
Auf dem man Ratte lesen kann.

Ich weiß, was man mit Ratten macht,
Ratten werden umgebracht.
Man knüpft sie an den höchsten Baum
Und weidet sie aus, genau so wie in meinem Traum...
Zitieren
#7
Naja, auf der Seite werden halt eine Reihe von Vorurteilen bestritten und widerlegt.
Aber ich hoffe einfach mal dass jedem hier klar ist dass Satanisten keine Kinder *tschuldigung* ficken oder Gehirnwäschen verpassen.
Zitieren
#8
die leute sehen nur das, was sie sehen wollen
Zitieren
#9
Leider ja; aber das wird sich wohl nie ändern, ganz egal wie einfach man an die richtigen Informationen kommt
Zitieren
#10
es ist psychologisch bedingt. du könntest ihnen die informationen auf die stirn schreiben oder sogar genau vor die augen halten. sie werden es lesen, aber nicht annehmen können. jeder mensch hat gewisse "scripte" im kopf wie etwas ablaufen muss oder sollte, und daran hält er sich. wenn etwas gegen diese scripte läuft wird es entweder ausgeblendet, als angriff auf die eigene persönlichkeit angesehen oder als lüge abgestempelt.
du siehst, nur der zugang zu den richtigen informationen bringt keinen oder nur minimalen erfolg.
wenn man ein system zerstören will, muss man es aus dem entsprechenden system heraus machen.
Zitieren
#11
Wir schweifen in die Psychologie ab - aber ich weiß haargenau was du meinst :P ;)
Zitieren
#12
das ist das "laster" wenn man kommunikation studiert Eusa_whistle
es dauert nicht lange und man denkt nur noch in theorien und systemen :bduh:
Zitieren
#13
Oh Gott - du hast Kommunikation studiert :-O
Ich hatte das in der Schule mit Paul Watzlawick und Schulz von Thun und den ganzen Kommunikationstheoretikern das hat mir vollkommen gereicht :P
Zitieren
#14
och watzlawik und von thun ist noch harmlos. das sind ja "nur" ein paar kleinere modelle. momentan muss ich mich für eine modulprüfung mit brinker/sager beschäftigen.
ein gespräch wird bis zum kleinesten gesprächsteilchen aufgedröselt und untersucht. transkribiert und nochweiter untersucht. das ist grausam ^^
Zitieren
#15
schwarze-moewe schrieb:du siehst, nur der zugang zu den richtigen informationen bringt keinen oder nur minimalen erfolg.
wenn man ein system zerstören will, muss man es aus dem entsprechenden system heraus machen.
Was nützt mir die reine Information? Gar nichts! Ich muss Anhaltspunkte dafür haben, dass diese Information

a) korrekt ist und
b) nicht nur einen nebensächlichen Teilaspekt nach außen darstellt, der über den Sinn und Zweck der Vereinigung hinweg täuscht.

Und diese Informationen müssen von außen kommen, aus einer anderen Quelle (Literatur, Erfahrungsbericht, Vertrauensperson).
Im Rahmen der Sektenarbeit meiner Kirche habe ich ein wenig über die Satanistenszene gehört. Ich kann damit nichts anfangen! Für mich bleibt die Frage: Warum diese Verkleidungen, dieses bewusste Anderssein-Wollen, die Provokation. Natürlich sind dies Vor-Urteile. Gleichwohl kann ich mit einzelnen Personen dieser gesellschaftlichen Gruppe gut zurecht kommen. Aber als Ganze sind mir diese Menschen suspekt.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Immer diese Vorurteile Nesferata 8 7260 21-05-2012, 19:37
Letzter Beitrag: Schmettermotte

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste