Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kirche befindet sich in einem Bürgerkrieg (Vatikan-Experte Politi in katholisch.de)
#76
Und wieder fällt ein Sack Reis in China um....
Aut viam inveniam aut faciam
#77
(08-07-2024, 11:22)Sinai schrieb:
(07-07-2024, 22:15)Ulan schrieb: Und jetzt wartest Du also seit zwei Jahren auf den "Buergerkrieg"

Ich wiederhole mich, dass die Behauptung, dass sich die Kirche in einem "Bürgerkrieg" befinde, von katholisch.de ins Internet gestellt wurde.
Quellenangabe in Beitrag #1

Aber auch der Evangelischen Kirche geht es sehr schlecht:

*https://www.katholisch.de/artikel/45780-520000-austritte-die-kirche-schrumpft-schon-wieder-wie-nie-zuvor
Zitat:Bei den Menschen mit fester Austrittabsicht sind 57 Prozent Katholiken. "Das lässt vermuten, dass insbesondere die Vertrauenskrise in der Katholische Kirche, hervorgerufen durch Missbrauchsskandale und fehlende Reformbereitschaft der römischen Kurie, einen Einfluss auf die Austrittsabsicht hat", heißt es im "Religionsmonitor kompakt".
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
#78
Und selbst wenn sich die Neuerer in der kath Kirche durchsetzen und eine protestantische Kirche daraus basteln, wird sie nicht gerettet sein:
BR
br.de › nachrichten › deutschland-welt › evang...
02.05.2024
Evangelische Kirche: Fast 600.000 Mitglieder weniger

Auch mit den Englischen Protestants - der Anglikanischen Kirche - geht es zahlenmäßig bergab
#79
(08-07-2024, 23:04)Sinai schrieb: Und selbst wenn sich die Neuerer in der kath Kirche durchsetzen und eine protestantische Kirche daraus basteln, wird sie nicht gerettet sein:
BR
br.de › nachrichten › deutschland-welt › evang...
02.05.2024
Evangelische Kirche: Fast 600.000 Mitglieder weniger

Auch mit den Englischen Protestants - der Anglikanischen Kirche - geht es zahlenmäßig bergab

*https://www.rnd.de/panorama/kirchenaustritte-und-sterbefaelle-evangelische-kirche-verliert-mehr-als-eine-halbe-millionen-A2RQLUA4VZLZVHRWJECJAPQZ5A.html
Zitat:Warum hat die Kirche immer weniger Mitglieder?
Grund für den Mitgliederschwund sind Kirchenaustritte und Sterbefälle. Die Zahl der Kirchenaustritte hat die Zahl der Sterbefälle mittlerweile überholt. 380.000 Austritten und 340.000 Sterbefällen stehen nur rund 140.000 Taufen und 20.000 Aufnahmen entgegen. Nicht erfasst in der Statistik sind Zu- und Abwanderungen, sodass sich Unterschiede zu der Gesamtzahl des Mitgliederrückgangs ergeben.
So war das im Jahr 2023 wirklich. Von den fast 600.000 ausgetretenen Mitgliedern der Evangelischen Kirche sind allein 340tausend Mitglieder mehr oder weniger unfreiwillig aus der Evangelischen Kirche ausgeschieden - (Sterbefälle). Von den 380tausend Austritten aus freiem Willen, müssen nochmal 140tausend Taufen und rund 20tausend Neuaufnahmen  abgezogen werden. Tatsächlich gab es also nur 220.000 evangelische Härtefälle.......... die sich wohl in den allermeisten Fällen einfach nur die hohe evangelische Kirchensteuer in Deutschland nicht mehr leisten können und auch nicht leisten wollen.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
#80
Soeben las ich einen interessanten Artikel im Internet:
Kirchenaustritte auf Rekordhoch - FOCUS Online
"Kirchenaustritte auf Rekordhoch - Den Kirchen laufen die Gläubigen in Scharen weg, weil sie zu zeitgemäß sind"

( . . . )

"Wieder sind fast eine halbe Million Menschen aus den deutschen Kirchen ausgetreten. . . Grund: Die Kirche biedert sich bei denen an, die ohnehin nicht in die Kirche gehen."


Nun ist aber FOCUS oder FOCUS Online garantiert kein christlich-konservatives Medium
Da wird schon was wahres dran sein, dass den Christen die Kirchen "zu zeitgemäß" sind, dem Zeitgeist hinterherlaufen statt ihn zu bekämpfen

Wer den Zeitgeist ablehnt, will ihn nicht auch noch in der Kirche für die er - zumindest in Deutschland* - jede Menge Kirchensteuer berappen muß! Da kommt er sich betrogen vor

Und wer dem Zeitgeist frönt, ist ohnehin kein Freund der von ihm oder ihr verhassten zweitausend Jahre alten Religion mit ihren Werten


________

*) Anmerkung: In Spanien gibt es keine Kirchensteuer
#81
(Vor 4 Stunden)Sinai schrieb: Und wer dem Zeitgeist frönt, ist ohnehin kein Freund der von ihm oder ihr verhassten zweitausend Jahre alten Religion mit ihren Werten

Dein persoenliches Christentum kommt halt nicht ohne Feindbild aus, wie man immer wieder sieht.

Es ist doch bei den meisten Leuten kein Hass, wenn es zur Entfremdung kommt. Es ist Enttaeschung, das schon wieder eine Illusion verschwunden ist, nach dem Weihnachtsmann und der Zahnfee.
#82
(Vor 3 Stunden)Ulan schrieb: Dein persoenliches Christentum kommt halt nicht ohne Feindbild aus, wie man immer wieder sieht.

Um mich persönlich geht es in dem Artikel von FOCUS Online nicht

Und ob ich ein "persoenliches Christentum" habe, sei angesichts meiner zahlreichen Kritik am NT (insbesondere die verdächtige Geheime Offenbarung) dahingestellt
#83
Katholiken gehen von folgendem Bibelwort Jesu aus: "Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen." Matthäus 16:18 (Einheitsübersetzung)

Was ist, wenn man das Problem weniger biblisch sieht, und diese Sicherheitsgarantie ein wenig relativiert?
Wenn es "irgend wann einmal" einem Dämon der Unterwelt oder Hölle gelang oder gelingt, in die Kommandohöhe der Kirche vorzudringen und Papst zu werden ?

Um somit absichtlich die Kirche zu ruinieren ?

Es gibt ja derartige Propaganda Plakate aus der Zeit um 1500
Eine entsetzliche Karikatur in Google und Google Bilder:
Ego sum Papa!

Klar ist das aus katholischer Sicht undenkbar, solange ein rechtmäßig eingesetzter Papst die Kirche regiert

Denn glücklicherweise ist es aus katholischer Sicht ausgeschlossen (Matthäus 16:18) dass die "Mächte der Unterwelt" die Kirche endgültig überwältigen
#84
(Vor 3 Stunden)Sinai schrieb:
(Vor 3 Stunden)Ulan schrieb: Dein persoenliches Christentum kommt halt nicht ohne Feindbild aus, wie man immer wieder sieht.

Um mich persönlich geht es in dem Artikel von FOCUS Online nicht

Aber in meiner Antwort auf Deine Aussage.
#85
Das Thema wurde verlassen, Thread geschlossen!
Hinweis: Wenn ihr über Kirchenaustritte diskutieren wollt, macht ein neues Thema auf! Hier ging es um die Auseinandersetzung mit einem aufmüpfigen Kirchenfürsten in Italien.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Droht der römischen Kirche wirklich die Spaltung? Sinai 57 2193 30-06-2024, 18:40
Letzter Beitrag: Ekkard
  Vatikan: Neue Normen zu mutmaßlichen übernatürlichen Phänomenen Sinai 90 8660 03-06-2024, 00:30
Letzter Beitrag: Geobacter
  Wie kann die Kirche in der heutigen Zeit erfolgreich sein? Nils 289 19175 30-05-2024, 17:53
Letzter Beitrag: Ekkard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste