Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Suche einen Glaubenskompass
#46
(28-08-2022, 21:36)Geobacter schrieb: Aber du wolltest damit sagen, dass es dir sogar nicht passt, keine Kontrolle und keinen Einfluss darauf zu haben, woher der Wind weht und wohin er gerade geht. Andersherum heißt dass aber auch, dass du eine magische Wahrheit in deiner inneren Welt suchst. Die du dort aber nicht finden wirst, weil diese innere Welt nur eine vage Rekonstruktion (Karikatur) der äußeren Welt ist. Mit endlos vielen Informationslücken und also eine Konstruktion deines Gehirns. (Auch unser aller Gehirne). Wir sehen deswegen auch überall (im Informationsrauschen) Gespenster, Geister, Säbelzahntieger, oder auch bekannte Gesichter, wo gar keine sind. Unsere Gehirn erzählt uns dauernd Geschichten, denen meist gar keine wahren Begebenheiten zu Grunde liegen. Dass kann im Extremfall sogar soweit gehen, dass wir uns Detail-genau an persönliche Erlebnisse erinnern, die gar nie stattgefunden haben. Unsere Gedanken rufen starke Emotion hervor, die vom Chemielabor unseres Körpers erzeugt werden.... Manche dieser Botenstoffe/Hormone erzeugen Glückszustände wie herkömmliche harte Dogen. Heroin, Morphium.. und mit dem selben Suchtpotential, bei gleichem Gewöhungseffekt.

Du suchst da ganz in der falschen Richtung nach "deinem Glaubenskompass" Franz.

... weder habe ich je Gespenster/Geister gesehen oder mich gar an etwas erinnert, was nie als Erlebnis stattgefunden hat.

Ist das Gesagte also nur angelesen oder hast Du dies schon selbst erfahren?

Wenn JA, empfehle ich Dir dringend, was Du so oft anderen vorschlägst: Suche dringend einen Psychiater auf,

denn in Deinem Chemielabor scheint dann doch einiges ungewollt umgekippt und gemixt worden zu sein. Icon_razz

Gruß von Reklov
Zitieren
#47
(03-09-2022, 16:08)Reklov schrieb: ... weder habe ich je Gespenster/Geister gesehen oder mich gar an etwas erinnert, was nie als Erlebnis stattgefunden hat.

Ja sicher... Ein Mensch wie du, der mit eigenen Augen gesehen haben meint, wie sich in einem gerissenen Zahnriemen ein "göttliches Wunder der Vorsehung" ereignet hat... (oder war diese Geschichte von dir auch gelogen?
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Zitieren
#48
(16-08-2022, 22:26)Sinai schrieb:
(16-08-2022, 21:16)Rosenzweig schrieb: Lassen wir unseren Blick ins Weltall schweifen, so sehen wir ja eigentlich etwas Unfassbares vor uns

Sicherlich. Aber auch ein Blick ins Mikroskop kann ein gewaltiges Erlebnis sein! Bei 150x fängt es an.
Und erst der Blick auf ein Röntgenphoto

Als Kind liebte ich das Kaleidoskop. Aber all diese Blicke bringen keine Erleuchtung.
Man kann stundenlang die Berggipfel bewundern, die Schönheit der See - ist aber alles geistige oder psychische Onanie

Wie schön das Hirschgeweih doch ist! Wie malerisch der Vollmond!
Aber das sagt nichts. Juden, Christen, Korangläubige, Mormonen, Zeugen Jehovas, Buddhisten, Hindus, Animisten lieben solche Anblicke - aber keiner kann seine Philosophie damit erhöhen.

Schön, aber wertlos

Was bringt mir eine schöne Muschel in Glaubensfragen? Na eben
Und der erhabene Anblick der Milchstraße und der Sternschnuppen ist zwar was fürs Gefühl, aber letztlich eine leere Sache

Hallo Sinai,

... eine leere Sache?   Icon_rolleyes ... Du hast dabei die "leeren Richtigkeiten" der "emsigen Weltvermesser" nicht erwähnt. Icon_razz
Außerdem bewundern die Leute völlig unterschidliche Dinge! Dies aber war und ist stets die Frage des persönlichen Bewusstseins. Die "Schönheit der See" wird nicht vom Bild erzeugt, welches im Gehirn entsteht, sondern es ist das Bewusstsein für Schönheit, welches diesen Anblick genießt.
Das menschliche Denken und Fühlen "bewundert" z.B. die "Schönheit der See", - diese aber ist nicht die Schönheit selbst, sondern hat nur Anteil am Schönen.
Ebenso hat unser Geist Anteil am kosmischen Geist und lässt uns zumindest "erkennen", dass nicht wir das Szenario des Kosmos hervorgebracht, seine Abläufe und Funktionen nicht in Gang gebracht haben.

Auch eine Möve blickt auf die "schöne See", empfindet aber wiederum etwas, was uns völlig unbekannt bleibt!

Gruß von Reklov
Zitieren
#49
(03-09-2022, 15:58)Reklov schrieb: ... ob Amseln und Krähen ein moralisches Bewusstsein haben, ...
Von "moralischem Bewusstsein" war keine Rede.

(03-09-2022, 15:58)Reklov schrieb: Auch die Frage, ob der Tod "bewusstlos" macht, vermagst Du nicht zu sagen,
Natürlich ist das so. Denn nach einer Narkose oder einem Koma fehlt einfach ein Stück Zeit. Würde eine Tote nach 1000 Jahren durch irgend einen Zufall wiederbelebt ohne verwest zu sein (z. B. tiefgefroren/Gedankenexperiment), dann würde auch einfach die Zwischenzeit fehlen.

(03-09-2022, 15:58)Reklov schrieb: denn Bewusstsein muss ja nicht zwangsläufig an einen lebenden Körper gebunden sein,
Öhm, an was dann? Oder meinst du die Diskussion um die Bekenstein-Grenze an den Ereignishorizonten? Ohne Leben oder eine anderes komplexes System tut sich da gar nichts, gemeinhin als "Bewusstlosigkeit" bezeichnet.

(03-09-2022, 15:58)Reklov schrieb: ... ebensowenig, wie z.B. die Form eines perfekten Kreises davon abhängt, ob er vom Menschen mathematisch korrekt definiert wird.
Was hat die Aussage, Bewusstsein könne auch ohne Leben existieren mit dem Hinweis auf den "perfekten Kreis" zu tun?

(03-09-2022, 15:58)Reklov schrieb: Auch über den Tod sprichst Du in einer Weise, als ob Du die Todeszone schon mal betreten hättest.
Das ist nichts besonderes: Jede Vollnarkose führt auf das Phänomen der verlorenen Zeit. Und Tod ist nichts anderes als der Beginn einer ins Unendliche ausgedehnten "verlorenen Zeit". Zeitlosigkeit ist zugleich Bewusstlosigkeit.

(03-09-2022, 15:58)Reklov schrieb: Und wenn Du schon meinst, vom Bewusstsein reden zu müssen, so mache Dir zunächst klar, dass es schon zu Lebzeiten versch. Bewusstseinsstufen gibt ...
Du weißt, ich denke viel einfacher als du, indem ich derartige Komplikationen gar nicht erst denke.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#50
(03-09-2022, 16:30)Reklov schrieb:
Zitat:Zitat Sinai
Was bringt mir eine schöne Muschel in Glaubensfragen? Na eben
Und der erhabene Anblick der Milchstraße und der Sternschnuppen ist zwar was fürs Gefühl, aber letztlich eine leere Sache

Hallo Sinai,

... eine leere Sache?   Icon_rolleyes ... Du hast dabei die "leeren Richtigkeiten" der "emsigen Weltvermesser" nicht erwähnt. Icon_razz
Außerdem bewundern die Leute völlig unterschidliche Dinge! Dies aber war und ist stets die Frage des persönlichen Bewusstseins. Die "Schönheit der See" wird nicht vom Bild erzeugt, welches im Gehirn entsteht, sondern es ist das Bewusstsein für Schönheit, welches diesen Anblick genießt.

Also wiedermal nichts weiter als "hohles und eitles Un-Wissen", das einem solchen Bewusstsein innewohnt.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Zitieren
#51
(03-09-2022, 16:08)Reklov schrieb:
(28-08-2022, 21:36)Geobacter schrieb: Aber du wolltest damit sagen, dass es dir sogar nicht passt, keine Kontrolle und keinen Einfluss darauf zu haben, woher der Wind weht und wohin er gerade geht. Andersherum heißt dass aber auch, dass du eine magische Wahrheit in deiner inneren Welt suchst. Die du dort aber nicht finden wirst, weil diese innere Welt nur eine vage Rekonstruktion (Karikatur) der äußeren Welt ist. Mit endlos vielen Informationslücken und also eine Konstruktion deines Gehirns. (Auch unser aller Gehirne). Wir sehen deswegen auch überall (im Informationsrauschen) Gespenster, Geister, Säbelzahntieger, oder auch bekannte Gesichter, wo gar keine sind. Unsere Gehirn erzählt uns dauernd Geschichten, denen meist gar keine wahren Begebenheiten zu Grunde liegen. Dass kann im Extremfall sogar soweit gehen, dass wir uns Detail-genau an persönliche Erlebnisse erinnern, die gar nie stattgefunden haben. Unsere Gedanken rufen starke Emotion hervor, die vom Chemielabor unseres Körpers erzeugt werden.... Manche dieser Botenstoffe/Hormone erzeugen Glückszustände wie herkömmliche harte Dogen. Heroin, Morphium.. und mit dem selben Suchtpotential, bei gleichem Gewöhungseffekt.

Du suchst da ganz in der falschen Richtung nach "deinem Glaubenskompass" Franz.

... weder habe ich je Gespenster/Geister gesehen oder mich gar an etwas erinnert, was nie als Erlebnis stattgefunden hat.

Da heute wiedermal der ganze See in Nebel gehüllt ist, und sich bei seinem Anblick kein Genuss einstellen will,  möchte ich hier nochmal auf deinen Kommentar eingehen, @Reklov.. (Ansonsten wäre solche eine Mühe eh nur Zeitverschwendung)

Da hatte ich doch geschrieben, dass es in solchen Erzählungen die einzig und alleine unser eigenes Gehirn  produziert, nur darum geht,  Informationslücken mit "hohlem Unwissen" .. (wie z.B. auch solch einem Chiffre Gottes und anderen rätselhaften magischen Erklärungen) - auszufüllen. (wofür das Gehirn das körpereigene Chemielabor veranlasst, noch mehr bewusstseinstrübende Glücksdrogen aus zu schütten- mit hohem (heherem) Suchtpotential - Genuss) Wobei es in "Extremfällen" sogar dazu kommen kann, dass man sich dann auch an Begebenheiten zu erinnern meint, die "SO" auf dem Boden der Tatsachen gar nie stattgefunden haben. Ein passendes Beispiel dafür wäre z.B. auch deine Geschichte mit dem Zahnriemenwunder.  Aber jetzt mal ganz abseits von all dem, ist mir und nicht nur mir... inzw. auch absolut klar, es bei DIR mit einem "Extremfall" zu tun zu haben. Dass du dich an Ereignisse erinnern SOLLTEST, die auf dem Boden der Tatsachen, SO, gar nie stattgefunden haben, hat auch keiner von dir verlangt. Und selbst wenn es so sein sollte, würdest DU selber  gar nichts davon merken....Du hast ja noch nicht mal gemerkt, dass du dir hier, in deinem extremen ICH-Bezug, welcher wie üblich deinen ganzen Beitrag umrahmt, wieder mal nur selber in den Nacken gesprungen bist.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Zitieren
#52
(03-09-2022, 15:35)Reklov schrieb:
(29-08-2022, 13:43)Ulan schrieb: Klingt wie Mengenlehre, nur mit einer extra Portion Wertung.

... schau z.B. auf die riesigen Wolken aus "Sternenstaub" und auf das, was sich so alles daraus entwickeln kann... Icon_rolleyes

(Ganz ohne Wertung!) Icon_razz

Eben. Ganz ohne Wertung waere die Aussage, auf die ich geantwortet hatte, naemlich okay gewesen. Es sind die kleinen Dinge, bei denen wir etwas bewegen koennen, weshalb man nicht auf sie herabsehen sollte. Wenn Andere dabei mitmachen, kommen dann vielleicht auch mal grosse Dinge dabei heraus.
Zitieren
#53
(03-09-2022, 15:58)Reklov schrieb: die Frage, ob der Tod "bewusstlos" macht, vermagst Du nicht zu sagen, denn Bewusstsein muss ja nicht zwangsläufig an einen lebenden Körper gebunden sein

richtig. genausowenig vermagst Du zu sagen, daß die rückseite des mondes leer und nicht etwa von unsichtbaren rosa-grün-karierten elefanten bewohnt ist

Zitat:Auch über den Tod sprichst Du in einer Weise, als ob Du die Todeszone schon mal betreten hättest

so wie du über die gesicherten veränderungen in den menschen, wüßten sie denn alles - nämlich, als wärst du schon so allwissend

Zitat:Und wenn Du schon meinst, vom Bewusstsein reden zu müssen, so mache Dir zunächst klar, dass es schon zu Lebzeiten versch. Bewusstseinsstufen gibt

welche denn? und was soll daraus folgen, gar in bezug auf ein nicht an einen körper gebundenes bewußtsein?
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#54
(03-09-2022, 16:30)Reklov schrieb: Die "Schönheit der See" wird nicht vom Bild erzeugt, welches im Gehirn entsteht, sondern es ist das Bewusstsein für Schönheit, welches diesen Anblick genießt

...und seinerseits im gehirn entsteht

Zitat:Ebenso hat unser Geist Anteil am kosmischen Geist

ach, hast du das also mit eigenen augen gesehen?

denn du schreibst ja

Zitat:weder habe ich je Gespenster/Geister gesehen oder mich gar an etwas erinnert, was nie als Erlebnis stattgefunden hat.

Ist das Gesagte also nur angelesen oder hast Du dies schon selbst erfahren?

Wenn JA, empfehle ich Dir dringend, was Du so oft anderen vorschlägst: Suche dringend einen Psychiater auf
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste